Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 54 Minuten

Frauen bei Verdienst im Nachteil - Große regionale Unterschiede

BERLIN (dpa-AFX) - Frauen in Deutschland verdienen im Mittel deutlich weniger als Männer. Sie bekommen in Vollzeit durchschnittlich 3014 Euro pro Monat - Männer 3468 Euro. 26,5 Prozent der Frauen liegen unterhalb der bundeseinheitlichen Niedriglohn-Schwelle 2203 Euro im Monat, bei den Männern sind es 15,8 Prozent. Die Zahlen - Stand Ende 2018 - hatte die Bundesagentur für Arbeit erhoben.

Regional sind die Unterschiede groß: So ist das mittlere Einkommen mit monatlich 2070 Euro brutto für Frauen in Vollzeit deutschlandweit im Saale-Orla-Kreis in Thüringen am geringsten. Bei den Männern ist der Kreis Görlitz das Schlusslicht, sie erzielen dort einen mittleren Verdienst von 2273 Euro im Monat. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag anlässlich des Internationalen Frauentags an diesem Sonntag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.