Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    38.689,22
    +92,75 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,53 (+0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.836,68
    -1.456,37 (-2,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.296,49
    -63,84 (-4,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,24 (-0,18%)
     
  • S&P 500

    5.464,62
    -8,55 (-0,16%)
     

Ford stellt neuen Elektro-'Explorer' vor

KÖLN (dpa-AFX) -Der US-Fahrzeughersteller Ford US3453708600 nimmt mit einem neuen vollelektrischen Familienauto den europäischen Markt ins Visier. Der Fünfsitzer namens Explorer soll ab dem dritten Quartal in Köln vom Band laufen und noch in diesem Jahr in Europa auf den Markt kommen. Zur Auswahl stehen zwei Ausstattungsversionen - wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb. Die Batterie soll per Gleichstrom-Schnell-Ladung in nur 25 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen werden können.

Bis 2030 will Ford in Europa eine komplette Modellpalette rein elektrischer Pkw anbieten. "Wir werden als Marke künftig deutlich pointierter und emotionaler auftreten und uns auf Fahrzeuge konzentrieren, die so nur Ford bauen kann", sagte Marketing-Geschäftsführer Christian Weingärtner.

Der Konzern bring relativ spät das Massenmodell als reinen Stromer an den Start. Ford hatte zuletzt im Februar die nächste Sparrunde angekündigt. Bis Ende 2025 sollen 2300 Stellen wegfallen. In Köln hat Ford derzeit gut 14 000 Beschäftigte, in einem Aachener Forschungszentrum 200. Vor allem die Produktentwicklung kommt unter die Räder - 1700 Stellen dürften auslaufen, fast die Hälfte der Jobs dort. In Saarlouis soll die Fertigung 2025 komplett zu Ende gehen.