Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.555,44
    -845,96 (-1,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.400,42
    -17,45 (-1,21%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Ford Europa startet mit Serienproduktion seines ersten Elektroautos

KÖLN (dpa-AFX) -Ford US3453708600 Europa fährt am Dienstag in Köln die Serienproduktion seines ersten Elektroautos hoch. Ursprünglich sollte es schon im vergangenen September losgehen. Wegen eines neuen Batterie-Standards dauerten die Vorbereitungen aber länger als gedacht. Der US-Konzern ist schon seit 1930 in der Domstadt präsent, wo er unter anderem den Kleinwagen-Klassiker Ford Fiesta produziert hat. Die Herstellung dieses Pkw wurde im vergangenen Jahr eingestellt, er musste dem neuen Elektroauto weichen.

Für seinen neuen Elektrokurs musste Ford knapp zwei Milliarden Euro in das Kölner Werk investieren, wo künftig bis zu 250 000 E-Autos jährlich hergestellt werden sollen. Das soll nicht nur der kompakte Geländewagen sein, dessen Serienproduktion am Dienstag beginnt, sondern auch noch ein weiteres Modell. In Sachen Elektromobilität ist Ford spät dran, die Konkurrenz ist weit vorangeprescht. Ford hofft auf einen hohen Absatz seines neuen Stromers. Die Nachfrage nach Elektroautos hat sich unlängst am Gesamtmarkt aber schlecht entwickelt.