Deutsche Märkte geschlossen

Flaue Konsumstimmung: Fielmann senkt Ergebnisprognose

HAMBURG (dpa-AFX) -Die Optikerkette Fielmann DE0005772206 senkt ihre Ergebnisprognose für das laufende Jahr. Die hohe Inflation und die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine belasteten das Konsumverhalten europaweit zunehmend, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mit. Auch die Corona-Pandemie beeinflusse das Geschäft weiterhin. Das Ergebnis vor Steuern erwartet Fielmann daher nun bei mehr als 160 Millionen Euro, nach zuvor avisierten mehr als 190 Millionen Euro. Analysten hatte hier bislang 192,4 Millionen Euro auf dem Zettel.

Der Konzernumsatz soll bei etwa 1,75 Milliarden Euro liegen. Hier hatte der Optikerkonzern bislang mit etwa 1,8 Milliarden Euro nur wenig mehr in Aussicht gestellt.

Vorläufige Zahlen zum dritten Quartal zufolge stieg der Konzernumsatz leicht von rund 461 Millionen auf rund 463 Millionen Euro. Dabei sei insbesondere in Deutschland das Marktumfeld angespannt gewesen, hieß es. Das Ergebnis vor Steuern sank von 85,4 Millionen auf rund 52 Millionen Euro. Fielmann begründete den Ergebnisrückgang unter anderem mit höheren Gehältern für die Mitarbeiter. Die im SDax DE0009653386 notierte Aktie verlor nach Bekanntwerden der Zahlen knapp neun Prozent.

Den Zwischenbericht soll am 10. November veröffentlicht werden.