Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.043,36
    -306,59 (-1,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Hamilton schafft irren Meilenstein! Vettel fliegt vorzeitig raus

·Lesedauer: 1 Min.
Hamilton schafft irren Meilenstein! Vettel fliegt vorzeitig raus
Hamilton schafft irren Meilenstein! Vettel fliegt vorzeitig raus

Nächster Meilenstein - und was für einer!

Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat sich die 100. Pole-Position seiner Karriere in Barcelona geholt. (Formel 1: Der Große Preis von Barcelona am Sonntag ab 15 Uhr im LIVETICKER)

Der Mercedes-Pilot setzte sich im Qualifying zum Großen Preis von Spanien vor Max Verstappen im Red Bull und seinen Silberpfeil-Teamkollegen Valtteri Bottas durch.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Hamilton liegt in der Bestenliste deutlich vor den Formel-1-Legenden Michael Schumacher (68) und Ayrton Senna (65). Erstmals startete der 36-Jährige im Jahr 2007 in Kanada vom ersten Startplatz.

Spitzenreiter Hamilton und Verstappen trennen in der WM-Wertung nur acht Punkte, der Engländer holte nun seine zweite Pole Position im vierten Saisonrennen.

Vettel früh raus - Schumacher überzeugt

Für Sebastian Vettel reichte es nur zu Platz 13 im Aston Martin, auch sein Teamkollege Lance Stroll war als Elfter nur unwesentlich langsamer und scheiterte ebenfalls im Q2. (Service: Fahrerwertung der Formel 1)

Mick Schumacher überzeugte dagegen im unterlegenen Haas auf Rang 18. Erneut konnte der Sohn von F1-Ikone Michael Schumacher den Kanadier Nicholas Latifi im stärker eingeschätzten Williams hinter sich lassen.

Schumacher Teamkollege Nikita Mazepin war sogar knapp sieben Zehntel langsamer als der Deutsche.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.