Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 16 Minuten

Explosionen auf annektierter Halbinsel Krim

Rauchsäulen steigen auf über Bakhmut auf, wo die russischen Streitkräfte ihre Vormarschbemühungen in die belagerte Donbass-Region verstärken. Aus der schwer umkämpften Region Donezk hat die ie Ukraine hat mehr als 3000 Zivilisten evakuiert, darunter fast 600 Kinder und 1400 Frauen.

Russland bereitet Referendum im Gebiet Saporischschja vor

Russische Beamte haben in den besetzten ukrainischen Gebieten offiziell die Vorbereitungen für die Annexion begonnen, es soll ein Referendum über den Anschluss an Russland stattfinden. Der Leiter der russischen Besatzungsverwaltung des Gebiets Saporischschja, Jewheni Balizkij, gab bekannt, er habe die Wahlkommission des Gebiets angewiesen, „mit der Arbeit an der Frage der Organisation eines Referendums über die Wiedervereinigung des Gebiets Saporischschja mit der Russischen Föderation zu beginnen“

Krim: Explosionen auf russischem Militärflugplatz

Auf einem russischen Militärflugplatz auf der annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim hat es heftige Explosionen gegeben. In ersten Videos, die die Zerstörung auf dem Flughafen zeigen, sind mindestens drei zerstörte russische Kampfjets zu sehen.

Das russische Verteidigungsministerium bestreitet, dass der Stützpunkt Saki beschossen wurde, und spricht von einem explodierten Munitionslager. Spekuliert wird, ob der Stützpunkt von einer ukrainisch abgefeuerten Rakete mit großer Reichweite getroffen wurde. Kiew dementiert, offiziell besitzt die Ukraine solche Raketen nicht. Als dritte Möglichkeit kommt ein Angriff durch pro-ukrainische Kämpfer hinter den Linien in Betracht.

„Die Krim ist ukrainisch, und wir werden sie niemals aufgeben“

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi sagte in seiner abendlichen Ansprache versprach erneut die Rückeroberung der von Russland annektierten Halbinsel.

Dieser russische Krieg beginnt und endet mit der Krim, mit ihrer Befreiung.

Nach ukrainischen Angaben wurden in den letzten 24 Stunden mindestens drei Zivilisten durch russischen Beschuss getötet und 23 verwundet. darunter ein Angriff unweit des von Russland besetzten Kernkraftwerks Saporischschja.

Russland "will AKW Saporischja an die Krim anschliessen"

Nach ukrainischen Angaben will Moskau das Atomkraftwerk an das Stromnetz der annektierten Halbinsel Krim anschließen. Derzeit seien drei von vier Verbindungen in die Ukraine gekappt, sobald die letzte Leitung gekappt sei, hänge das Atomkraftwerk von Diesel-Generatoren ab, sagte der Chef des ukrainischen Kraftwerkbetreibers.