Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    50.355,74
    -122,87 (-0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.288,55
    -6,03 (-0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     
  • S&P 500

    4.127,99
    -0,81 (-0,02%)
     

Eurozone: Leistungsbilanz mit geringerem Überschuss

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Überschuss in der Leistungsbilanz der Eurozone ist zu Jahresbeginn gefallen. Wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Montag in Frankfurt mitteilte, sank der Überschuss von Dezember auf Januar von rund 36,7 Milliarden auf etwa 30,5 Milliarden Euro. Die Überschüsse in der Handels- und Dienstleistungsbilanz weiteten sich leicht aus. Der Überschuss in der primären Einkommensbilanz wandelte sich jedoch in ein Defizit, während sich das Defizit in der sekundären Einkommensbilanz ausweitete.

Die Leistungsbilanz stellt den volkswirtschaftlichen Austausch der Eurozone mit dem Ausland dar. Abgebildet sind der Waren- und Dienstleistungsverkehr sowie Einkommensübertragungen. Letztere resultieren etwa aus Überweisungen von Gastarbeitern. Üblicherweise weist die Eurozone einen hohen Überschuss in ihrer Leistungsbilanz aus. Infolge der Corona-Krise sind stärkere Schwankungen aufgetreten, insbesondere in der Handelsbilanz.