Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 33 Minute

Europäische Banken wittern Schnäppchen bei eigenen Bonds

Alice Gledhill

(Bloomberg) -- Europäische Banken nutzen offenbar einen Coronavirus-bedingten Einbruch bei Anleihen, um die Papiere zu Kursen zurückzukaufen, die zu Beginn des Jahres undenkbar waren.

So haben Crédit Agricole SA und Lloyds Banking Group Plc in diesem Monat Tender für alte Anleihen abgeschlossen. Dies zeigt die potenziellen Möglichkeiten für Kreditinstitute auf, Schuldverschreibungen aus einem Universum von ähnlichen Papieren in Höhe von etwa 34 Milliarden Dollar zu tilgen, die an aufsichtsrechtlichem Wert verlieren. Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA hat zudem ihre Bereitschaft erklärt, einige Anleihen zurückzukaufen, teilweise von der Möglichkeit inspiriert, Kapitalgewinne zu erzielen und die Liquidität zu verbessern, so ein Sprecher.

“Angesichts der erreichten Niveaus an den Sekundärmärkten ist dies eine günstige Gelegenheit, sich das Fremdkapital-Management anzusehen”, sagte Christoph Hittmair, globaler Leiter Finanzinstitutsgruppen, Fremdkapitalmärkte bei HSBC Holdings Plc. Dies sei auch dann der Fall, wenn sich die Spreads seit dem schlimmsten Ausverkauf verengt hätten, sagte er.

Banken können nun Rückkäufe in Betracht ziehen, weil das Coronavirus und die wirtschaftlichen Turbulenzen zu Verwerfungen an den Unternehmensanleihemärkten geführt haben. Die Renditen auf in Euro denominierte vorrangige und nachrangige Bankanleihen haben sich laut den Bloomberg-Barclays-Indizes in diesem Jahr verdreifacht. Fondsmanager werden vorsichtig und sind auf der Suche nach Liquidität, um Rücknahmewünsche zu erfüllen.

“Viele Anleger müssen noch ihre Liquiditätsposition verbessern”, sagte Ralf Löwe, Leiter Treasury bei der Hamburg Commercial Bank AG. Das Kreditinstitut kündigte vergangene Woche einen Tender für einen Euro Covered Bond mit Fälligkeit 2021 an.

Crédit Agricole kaufte für insgesamt 99 Millionen Dollar auf Dollar und Euro lautende Papiere in diesem Monat zurück, etwa ein Viertel des angebotenen Betrags. Die Bank zahlte 78 Cent pro auf Euro lautende Schuldverschreibung, die während des Markteinbruchs von fast 90 Cent im Februar auf nur noch 70 Cent gefallen war. BBVA erwägt, über sechs Monate bis zu 200 Millionen Euro an vorrangigen Papieren auf dem Sekundärmarkt zurückzukaufen. Die Anleihe notiert bei 96 Cent gegenüber einem Emissionspreis von 99,4 Cent im November. Banken können Kapitalgewinne erzielen, wenn Anleihen unter dem Nominalwert getilgt werden.

Zu den möglichen Kandidaten für ähnliche Rückkäufe zählt auch die Deutsche Bank AG, die nach Änderungen von Vorschriften einen Überschuss von 30 Milliarden Euro an bail-in-fähigen vorrangigen Anleihen hat, schrieben Richard Thomas und Luis Garrido, Analysten bei Bank of America Corp., in einer Notiz. Andere Kreditinstitute könnten ebenfalls das Passiv-Management nutzen, um die Spreads für bestehende Anleihen zu verringern, was wiederum Neuemissionen billiger machen würde, sagten sie.

Niedrige Sekundärmarktpreise könnten nach wie vor eine Versuchung für Banken darstellen, Rückkäufe zu tätigen, sagt S&P Global Ratings und verweist auf die Entwicklung in der Vergangenheit. Dies gilt insbesondere für ältere Anleihen, die nicht mehr bei den aufsichtsrechtlichen Anforderungen zählen.

“Wenn diese Abschläge bestehen bleiben, ist es möglich, dass es eine Welle von Tauschofferten geben wird, insbesondere für Alt-Instrumente”, heißt es.

Überschrift des Artikels im Original:Europe Banks May Spy Bargains in Own Bonds After Virus Sell-Off

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.