Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    13.926,92
    -129,42 (-0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.673,96
    -30,89 (-0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • Gold

    1.689,60
    -11,10 (-0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,1936
    -0,0043 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    39.548,11
    -2.939,57 (-6,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    943,37
    -43,84 (-4,44%)
     
  • Öl (Brent)

    65,20
    +1,37 (+2,15%)
     
  • MDAX

    31.012,92
    -296,29 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.250,41
    -20,17 (-0,62%)
     
  • SDAX

    14.837,70
    -158,64 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,79 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.617,06
    -33,82 (-0,51%)
     
  • CAC 40

    5.779,59
    -51,06 (-0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     

Entscheidung des Europaparlaments über Corona-Aufbaufonds

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der milliardenschwere Corona-Aufbaufonds der Europäischen Union soll am Mittwoch endgültig unter Dach und Fach gebracht werden. Das Europaparlament verkündet am Morgen (9.00 Uhr) das Ergebnis der Abstimmung über den Fonds. Es wird mit breiter Zustimmung der Abgeordneten gerechnet.

Der Fonds ist das Herzstück des 750 Milliarden Euro schweren Programms gegen die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Über den Fonds - genannt Aufbau- und Resilienzfaszilität - sollen allein 672,5 Milliarden Euro an Zuschüssen und Krediten an die 27 Staaten vergeben werden. Deutschland könnte nach jetzigem Stand 22,7 Milliarden Euro bekommen.

Nach der Entscheidung des Parlaments kann der Fonds in Kraft treten, und die EU-Staaten können Anträge stellen. Diese müssen von der EU-Kommission geprüft und vom Rat der EU-Staaten gebilligt werden. Das erste Geld wird voraussichtlich im Sommer fließen.