Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.273,00
    -197,78 (-1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.375,46
    -57,99 (-1,69%)
     
  • Dow Jones 30

    29.296,79
    -630,15 (-2,11%)
     
  • Gold

    1.701,80
    -19,00 (-1,10%)
     
  • EUR/USD

    0,9743
    -0,0052 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    20.110,04
    -538,48 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    445,50
    -9,53 (-2,09%)
     
  • Öl (Brent)

    93,20
    +4,75 (+5,37%)
     
  • MDAX

    22.530,96
    -489,78 (-2,13%)
     
  • TecDAX

    2.730,39
    -72,80 (-2,60%)
     
  • SDAX

    10.527,57
    -223,26 (-2,08%)
     
  • Nikkei 225

    27.116,11
    -195,19 (-0,71%)
     
  • FTSE 100

    6.991,09
    -6,18 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    5.866,94
    -69,48 (-1,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.652,40
    -420,91 (-3,80%)
     

EM: Gose schwimmt zu Silber

EM: Gose schwimmt zu Silber
EM: Gose schwimmt zu Silber

Isabel Gose hat den deutschen Schwimmern bei der EM in Rom die erste Medaille beschert.

Die 20-Jährige aus Magdeburg schlug im Finale über 800 m Freistil im Foro Italico nach 8:22,01 Minuten als Zweite an und jubelte nach Staffel-Bronze 2018 über ihr erstes Edelmetall in einem Einzelrennen auf der Langbahn.

Die Dritte der Kurzbahn-EM im vergangenen Jahr musste nur der italienischen Titelverteidigerin Simona Quadarella (8:20,54) den Vortritt lassen. Freiwasser-Staffelweltmeisterin Leonie Beck (Würzburg) kam auf Platz acht (8:39,04).

Erste deutsche Medaille über 800 m Freistil seit 2002

Es war die erste deutsche EM-Medaille auf dieser Strecke seit 2002. Gose hatte bei den Weltmeisterschaften vor sieben Wochen in Budapest als zweitbeste Europäerin Platz sechs belegt.

Medaillenchancen rechnet sie sich auch über 400 m aus - auf dieser Strecke war sie bei der WM als beste europäische Schwimmerin Fünfte.

Zuvor hatte der WM-Sechste Lucas Matzerath im Finale über 100 m Brust als Sechster angeschlagen.