Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 15 Minuten

Durchschnittseinkommen liegt in Deutschland bei 22 Euro pro Stunde

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin
(Bild: Getty)

Auf den Cent genau 21,92 Euro verdienen Angestellte in Deutschland durchschnittlich pro Stunde. Innerhalb der Bundesländer gibt es große Unterschiede. Das ergaben aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes.

Infografik: Die Deutschen verdienen im Schnitt 21,92 pro Stunde | Statista


Mehr Infografiken finden Sie bei Statista.

Voll- und Teilzeitbeschäftigte im Produktionsbereich und Dienstleistungsgewerbe verdienen durchschnittlich 21,92 Euro pro Stunde. Dabei sind Sonderzulagen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld nicht mit eingerechnet. Die Daten des Statistischen Bundesamtes aus 2018 zeigen, dass es innerhalb der Bundesländer deutliche Unterschiede gibt. Der Stundenlohn schwankt je nach Wohnort bis zu knapp 7 Euro.

So gehen Angestellte in Hamburg im Schnitt mit 24 Euro pro Stunde nach Hause, dicht gefolgt von Hessen, wo Arbeitnehmer im Mittel nur 6 Cent weniger verdienen. Auch in Bayern und Baden-Württemberg stehen sich Erwerbstätige gut und verdienen mehr als 23 Euro.

Am niedrigsten sind die Werte in den neuen Bundesländern. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg liegt der Stundenlohn zwischen 17,16 Euro und 17,84 Euro. Sachsen kommt immerhin durchschnittlich auf 18,06 Euro.

Lesen Sie auch: Mehr Urlaub in 2020: Brückentage clever nutzen