Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.318,95
    -205,32 (-1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,91
    -48,06 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.725,47
    +564,69 (+1,65%)
     
  • Gold

    1.792,30
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1152
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.924,52
    +716,47 (+2,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    863,83
    +21,37 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    87,29
    +0,68 (+0,79%)
     
  • MDAX

    33.074,81
    -151,78 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.412,09
    +0,22 (+0,01%)
     
  • SDAX

    14.785,60
    -225,53 (-1,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.717,34
    +547,04 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.466,07
    -88,24 (-1,17%)
     
  • CAC 40

    6.965,88
    -57,92 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.770,57
    +417,79 (+3,13%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ERHOLUNG SETZT SICH GEBREMST FORT - Der Dax <DE0008469008> dürfte sich am Mittwoch etwas weiter von seinen zu Wochenbeginn erlittenen Verlusten erholen. Angesichts positiver US-Vorgaben taxierte das Handelshaus Broker IG den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,31 Prozent höher bei 15 495 Punkten. Damit dürfte sich das Börsenbarometer auch weiter der am Montag gerissenen einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie nähern, die den langfristigen Trend beschreibt. Die wichtigsten US-Aktienindizes hatten am Dienstag kontinuierlich zugelegt und in der Nähe ihrer Tageshochs geschlossen.

USA: - DEUTLICH ERHOLT - Starke Quartalszahlen von Nike <US6541061031> und Optimismus von Micron <US5951121038> haben am Dienstag zur Erholung am New Yorker Aktienmarkt wesentlich beigetragen. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> legte nach dem schwachen Wochenauftakt um 1,60 Prozent auf 35 492,70 Punkte zu und übersprang dabei auch wieder die für den kurzfristigen Trend relevante 21-Tage-Linie.

ASIEN: - ERHOLUNG SCHWÄCHT SICH AB - An den Aktienmärkten in Asien hat die Erholung am Mittwoch deutlich an Fahrt verloren. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss 0,2 Prozent fester. Am Vortag hatten Anleger noch deutlich beherzter zugegriffen. Zum Wochenstart hatte die Omikron-Angst um sich gegriffen und die Aktienmärkte kräftig belastet. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, legte zuletzt um 0,13 Prozent zu. Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann 0,4 Prozent.

^

DAX 15447,44 1,36

XDAX 15508,51 1,16

EuroSTOXX 50 4174,99 1,65

Stoxx50 3725,10 1,46

DJIA 35492,70 1,60

S&P 500 4649,23 1,78

NASDAQ 100 15986,28 2,29°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 173,44 0,06%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1274 -0,08

USD/Yen 114,1455 0,05

Euro/Yen 128,6895 -0,03°

ROHÖL:

^

Brent 74,07 0,09 USD

WTI 71,37 0,25 USD°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.