Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    35.010,54
    -133,77 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    32.052,44
    -1.765,46 (-5,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    896,39
    +20,16 (+2,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.649,59
    -191,12 (-1,29%)
     
  • S&P 500

    4.395,62
    -26,68 (-0,60%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Nach Kursrutsch wenig Veränderung

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KAUM BEWEGUNG - Nach dem schwachen Donnerstag dürfte der Dax <DE0008469008> kaum verändert in den letzten Handelstag der Woche gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Freitag rund zweieinhalb Stunden vor dem Handelsbeginn wenige Punkte tiefer auf 15 414 Punkte. Tags zuvor war nach dem jüngsten Schlingerkurs Bewegung in den Dax gekommen und er sackte mit 15 304 Punkten zeitweise auf das tiefste Niveau seit Mitte Mai ab. Auch damit lag er jedoch nur gut drei Prozent von seinem jüngsten Rekordhoch bei 15 802 Punkten entfernt. Auf Jahressicht liegt der Index trotz des Rückgangs am Donnerstag immer noch zwölf Prozent im Plus. Auch an der Wall Street ging es auf hohem Niveau abwärts. Die zunächst besonders schwachen Technologie-Indizes der Nasdaq machten jedoch letztlich wieder viel Boden gut.

USA: - SORGEN BELASTEN - Die US-Börsen konnten sich am Donnerstag der weltweiten Marktschwäche nicht entziehen. Wegen anhaltender Sorgen um die globale Konjunkturerholung ging der Dow Jones Industrial <US2605661048> 0,75 Prozent tiefer bei 34 421,93 Punkten aus dem Handel. Zuvor waren in Europa und Asien die Kurse teils stark unter Druck geraten. Allerdings schaffte es der Dow, sein Minus im Verlauf in etwa zu halbieren. Die anderen wichtigen New Yorker Indizes unterbrachen ihre jüngste Rekordrally. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> fiel am Ende um 0,86 Prozent auf 4320,82 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gab um 0,60 Prozent auf 14 722,14 Punkte nach. Beide konnten ihre Abschläge damit aber auch reduzieren, der Nasdaq-Index hatte im Tief gut 1,7 Prozent verloren.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Freitag keine klare Richtung gefunden. Während Japans Leitindex Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> zuletzt rund 0,8 Prozent einbüßte, legte der Hang Seng in Honkong <HK0000004322> nach seinen vorherigen Verlusten nun rund 1 Prozent zu. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0>, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, gab dagegen rund 0,6 Prozent nach. Die anhaltende Ausbreitung der Delta-Variante des Corona-Virus bereitet Anlegern in Asien Kopfzerbrechen. So soll etwa während der Olympischen Spiele in Tokio erneut der Corona-Notstand herrschen. Zudem verschärft China die Kontrolle von im Ausland an der Börse gehandelten chinesischen Unternehmen. Die neuen Vorschriften haben weitgehende Auswirkungen auf die Kapitalbeschaffung aufstrebender Firmen aus China an ausländischen Aktienmärkten wie in New York oder Hongkong.

^

DAX 15420,64 -1,73%

XDAX 15419,30 -1,85%

EuroSTOXX 50 3991,66 -2,13%

Stoxx50 3490,91 -1,62%

DJIA 34421,93 -0,75%

S&P 500 4320,82 -0,86%

NASDAQ 100 14722,14 -0,60%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 173,96 -0,21%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1833 -0,1%

USD/Yen 110,04 0,25%

Euro/Yen 130,22 0,21%

°

ROHÖL:

^

Brent 74,31 +0,19 USD

WTI 73,20 +0,26 USD

°

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.