Deutsche Märkte geschlossen

Die lustigsten Werbeclips 2021

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Witzige Werbeideen begeistern die Zuschauer*innen und machen Unternehmen sympathisch. Wir haben die lustigsten und schönsten Clips aus 2021 für Sie im Überblick. Viel Spaß beim Anschauen!

Zeit für Popcorn: Hier kommen die lustigsten Werbeclips aus 2021. (Bild: Getty Images)
Zeit für Popcorn: Hier kommen die lustigsten Werbeclips aus 2021. (Bild: Getty Images)

Wenn Werbeeinspieler über den Bildschirm flimmern, hat mancher Besseres vor, als zuzuschauen. Doch in 2021 gab es auch eine ganze Reihe Werbeclips, bei denen es viel zu lachen und zu staunen gab.

HARIBO Tropifrutti – Die schmecken so schön tropisch!

Der Süßwaren-Hersteller Haribo bringt Zuschauer immer wieder mit Spots zum Schmunzeln, in denen Erwachsene mit Kinderstimmen sprechen. Für Tropifrutti wurde dafür in Deutschlands Tropenhauptstadt Oldenburg gedreht.

WRIGLEY'S EXTRA Kaugummi – Wir sind zurück

Small-Talks, Umarmungen und wilde Küsse – Wrigley's überraschte im Mai 2021 mit einem Spot, der in Corona-Zeiten Mut machen soll. Witzig gemacht und Gänsehaut garantiert! Auf Youtube kassierte der Spot bereits fast 3 Millionen Aufrufe.

Prime Video Weihnachtsspot 2021 – Eine ungewöhnliche Freundschaft

Hyäne statt Hund – geht das? Einen Versuch ist es wert, meint der Protagonist im Amazon-Spot. "Dieses Weihnachten feiern wir die Kraft des Lächelns und die Freude, die aus den ungewöhnlichsten Freundschaften entstehen kann", verkündet Amazon Prime Video und präsentiert einen wirklich witzigen Weihnachtsspot.

Amidori aus unschuldigen Erbsen

Eine empörte Erbse fegt wütend das Service vom Tisch und beschimpft eine Familie als "Schweine!". Sie haben den TV-Clip verpasst? Hier kommt er:

Appenzeller Käse – Marilyn Monroe

Marilyn Monroe will Schweizer Bergbauern das Geheimrezept von Appenzeller entlocken und versucht es mit flatterndem, weißem Kleid vor einem kristallklaren Bergsee.

BVG – Wir fahren allein allein

Die Berliner Verkehrsbetriebe haben in diesem Jahr zweimal mit Werbespots ihren Sinn für Humor bewiesen. Im Mai fuhren sie "allein allein" durch Berlin und vermissten ihre Fahrgäste:

BVG – Hanfticket

Im Dezember zeigt sich die BVG in der stressigen Vorweihnachtszeit tiefenentspannt. Und das hat einen Grund: Die Jungs und Mädels haben "richtig jutes Zeugs": Hanftickets aus Esspapier. Geliefert hat es der "Canabus":

EDEKA Weihnachtswerbung 2021 – Der Regentropfen, der eine Schneeflocke werden will

Edeka liefert zum Jahresende einen süß gemachten Animationsfilm mit Drip, dem Schneetropfen. Aber: Was witzig beginnt, hat ein emotionales Ende, das nachdenklich machen soll.

Lidl – Vegan Game

Anfang November sorgte Lidl mit einem Spot für vegane Produkte für Wirbel. Der Clip ist nicht nur eine Parodie auf die Netflix-Serie "Squid Game", sondern erinnert sehr an den Coca-Cola-Spot mit Manuel Neuer. Statt dem Fußballstar kommt Hollywood-Muskelprotz Ralf Möller zum Einsatz.

Und hier können Sie die Vorlage mit Manuel Neuer aus 2014 noch einmal anschauen:

Lidl – Fall REUETUZ | Halloween

Und gleich noch einmal Lidl: Zu Halloween zog der Discounter die Konkurrenten Aldi und Edeka durch den Kakao und gruselte sich vor deren hohen Preisen.

Kaufland – Zu billig, um wahr zu sein | "Cheap-Queen"-Rap

"Keiner kann so gut rappen wie wir", erklärte Kauflandi im Juli und präsentierte die Cheap-Queen mit viel Glimmer, Gold und Champagner-Pyramiden.

Aldi Süd – Mehr für dein Geld

Täglich leiden ALDI SÜD-Mitarbeiter*innen unter Beschwerden über viel zu niedrigen Preise, verkündet der Discounter. Ein Filialleiter weint bitterliche Tränen. Dabei begegnet er Ken und den Elevator Boys Tim und Bene.

Netto – Die Geschichte vom wahren Weihnachtsmann

Und zum guten Schluss, gibt’s noch eine rührige Weihnachtsgeschichte von Netto. Die greift das Thema Mobbing auf, ist für einen guten Zweck und hat zum Glück ein Happy End.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.