Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 19 Minuten

Bitteres WM-Aus für Reichmann: Gislason holt Ex-Star zurück

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Die Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten ist für Tobias Reichmann bereits nach dem erfolgreichen deutschen WM-Auftakt gegen Uruguay (43:14) überraschend beendet. (Handball-WM 2021 vom 13. bis 31. Januar im LIVETICKER)

Der Rechtsaußen der MT Melsungen erlitt bei einem vermeintlich harmlosen Zusammenprall am Freitag gegen die Südamerikaner eine Knieverletzung. (Spielplan und Ergebnisse der Handball-WM 2021).

Dies gab der Deutsche Handballbund (DHB) am Samstagabend bekannt. Wie lange Reichmann ausfallen wird, war zunächst unklar. Die Verletzung erscheint jedoch gleichbedeutend mit dem Turnier-Aus für den 32-Jährigen.

Bundestrainer Alfred Gislason nominierte Patrick Groetzki nach. (SERVICE: Handball-WM 2021: Modus, Spielplan & alle Infos)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der 31 Jahre alte Linkshänder der Rhein-Neckar Löwen könne nach negativem PCR-Test zur Einreise und einem weiteren negativen PCR-Test in Ägypten in die Bubble in Gizeh eintreten und stehe "aller Voraussicht nach" beim letzten Vorrundenspiel gegen Ungarn (Dienstag, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) zur Verfügung.

Handball-WM: Reichmann verletzt - Groetzki nachnominiert

"Mir tut es leid für Tobias Reichmann", sagte Gislason, "aber mit Patrick Groetzki haben wir eine starke Option. Er wird schnell ins Team finden." (die wichtigsten Handball-Regeln zur WM 2021)

Eine am Samstag in Kairo durchgeführte MRT-Untersuchung bei Reichmann ergab eine Verletzung am Außenmeniskus. (Kader des DHB-Teams bei der Handball-WM 2021)

Der Europameister von 2016 wird kurzfristig die Rückreise antreten, um sich in der Heimat weiter versorgen zu lassen. (Handball-WM 2021: Die Tabellen)

Groetzki-Comeback im DHB-Team

Groetzki wiederum erklärte: "Mir tut es erst einmal leid für Tobi, dass er sich so schwerwiegend verletzt hat, dass er nicht mehr weiterspielen kann. Ich war überrascht über den Anruf mit Alfreds Nummer auf dem Handy-Display."

Der Routinier, der in bisher 145 Spielen für Deutschland 368 Tore erzielt hatte, fügte an: "Ich freue mich, jetzt nach längerer Zeit mal wieder zu Nationalmannschaft zu kommen."

Zur Erinnerung: Groetzki, zuvor jahrelang eine feste Größe im DHB-Team, erlebte seine Anfangsjahre ab 2009 noch unter dem damaligen Bundestrainer Heiner Brand.

Im Vorjahr dann wurde der Rechtsaußen, Spitzname "Johnny", bei der EM-Nominierung von Gislasons Vorgänger Christian Prokop etwas überraschend ausgeboten. Statt Groetzki war der Timo Kastening (MT Melsungen / seinerzeit noch TSV Hannover-Burgdorf) berufen worden.

Bei der WM in Ägypten nun stehen beide im Team.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst