Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 10 Minuten
  • Nikkei 225

    28.250,52
    -384,69 (-1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    30.303,17
    -633,83 (-2,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.058,43
    -478,49 (-1,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    634,45
    +4,75 (+0,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.270,60
    -355,47 (-2,61%)
     
  • S&P 500

    3.750,77
    -98,85 (-2,57%)
     

Devisen: Eurokurs gibt Gewinne teilweise wieder ab

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> ist am Montag gestützt durch eine freundlichen Stimmung an den Finanzmärkten etwas gestiegen. Zwischenzeitliche deutliche Gewinne gab der Euro allerdings größtenteils wieder ab. Im Mittagshandel wurde er mit 1,2211 US-Dollar notiert. Am Vormittag war er noch zeitweise bis auf 1,2250 Dollar geklettert, nachdem er im frühen Handel noch unter 1,22 Dollar notiert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am vergangenen Donnerstag auf 1,2193 Dollar festgesetzt.

Der Euro profitierte von einer zuversichtlicheren Stimmung an den Finanzmärkten. In der Nacht auf Montag hatte der amtierende US-Präsident Donald Trump ein vom Kongress mit überparteilicher Mehrheit beschlossenes Corona-Konjunkturpaket im Umfang von rund 900 Milliarden Dollar (etwa 740 Milliarden Euro) in Kraft gesetzt.

Positiv wurde auch die Einigung auf einen Brexit-Handelspakt zwischen der EU und Großbritannien und der Beginn der Corona-Impfungen in Ländern der EU aufgenommen. Das britische Pfund geriet jedoch im Mittagshandel unter Druck. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, nachdem das Pfund im Vorfeld der Einigung gestiegen war. Zudem sind zwischen den Feiertagen die Kursausschläge größer, da das Handelsvolumen niedriger ist.