Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    28.753,74
    +122,29 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,02 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.438,01
    -51,71 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    677,55
    +67,56 (+11,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     
  • S&P 500

    3.841,47
    -11,60 (-0,30%)
     

Devisen: Eurokurs erreicht höchsten Stand seit April 2018

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Mittwoch seinen Aufwärtstrend gegenüber dem US-Dollar fortgesetzt. Mit 1,2349 US-Dollar erreichte er zeitweise den höchsten Stand seit April 2018. Zuletzt wurden im New Yorker Handel noch 1,2326 Dollar für die Gemeinschaftswährung bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2338 (Dienstag: 1,2271) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8105 (0,8149) Euro gekostet.

Der Euro profitierte weiter von der Schwäche der US-Währung. Zuletzt wurde der Greenback durch die politische Entwicklung in den USA belastet. Mit der sich abzeichnenden demokratischen Senatsmehrheit nach Stichwahlen im Bundesstaat Georgia könnte der designierte Präsident Joe Biden seine politischen Ziele besser durchsetzen. Experten rechnen mit höheren Staatsausgaben und eine stärkeren Inflation, was den Dollar schwächen würde.