Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 43 Minuten

Devisen: Euro rutscht wegen wachsender Corona-Sorgen unter 1,17 US-Dollar

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die wachsende Sorge um eine Eskalation der Corona-Pandemie hat den Euro <EU0009652759> am Donnerstag unter die Marke von 1,17 US-Dollar gedrückt. Im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung zuletzt mit 1,1698 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1698 (Mittwoch: 1,1750) Dollar festgesetzt, der Dollar hatte damit 0,8549 (0,8511) Euro gekostet.

Die sich zuspitzende Corona-Lage in Europa verunsichert die Anleger und belastet den Euro ebenso wie die Aktienmärkte. Nicht nur in Deutschland wurden die Maßnahmen angesichts steigender Neuinfektionen verschärft. Andere Länder der Eurozone wie Frankreich und die Niederlande gingen noch stärker vor. Die Maßnahmen dürften die wirtschaftliche Erholung in der Eurozone bremsen. Vor allem der angeschlagene Dienstleistungssektor dürfte leiden.