Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde

Deutsche Bank hält an Jahreszielen fest

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank <DE0005140008> rechnet weiter mit dem Erreichen ihrer Rendite- und Effizienzziele für das laufende Jahr. Er sei "sehr zuversichtlich", dass die Bank ihre selbst gesetzten Vorgaben erfüllen werde, sagte Finanzvorstand James von Moltke dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). "Das Renditeziel von acht Prozent ist unser Nordstern, die zentrale Orientierung für die gesamte Bank und den gesamten Umbau."

Im Investmentbanking rechne man für 2022 weiterhin mit einer Normalisierung, also mit etwas geringeren Erträgen, sagte der Manager weiter. "Dennoch erwarten wir höhere Erträge als ursprünglich geplant. Gleichzeitig erwarten wir, dass die Unternehmensbank und die Privatbank eine größere Rolle als Wachstumstreiber übernehmen.

Rückenwind erhofft sich von Moltke auch von den besseren Rating-Noten der Bank. "Wir schätzen, dass die Rating-Herabstufungen in der Vergangenheit uns Erträge im dreistelligen Millionenbereich gekostet haben. Nach den Heraufstufungen im vergangenen Jahr sehen wir, dass Kunden wieder mehr Geschäft mit uns machen", sagte er.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.