Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 9 Minuten
  • Nikkei 225

    29.449,36
    -214,14 (-0,72%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • BTC-EUR

    40.799,27
    +1.903,79 (+4,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    983,99
    +55,76 (+6,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    +396,48 (+3,01%)
     
  • S&P 500

    3.901,82
    +90,67 (+2,38%)
     

Deutsche Anleihen wenig verändert vor Fed-Entscheidungen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Mittwoch kaum verändert. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> verharrte gegen Mittag auf 177,50 Punkten. Seit dem Morgen gab es keine nennenswerten Kursbewegungen am deutschen Rentenmarkt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug zuletzt minus 0,54 Prozent.

Am deutschen Rentenmarkt warten Anleger auf geldpolitische Beschlüsse der US-Notenbank Fed, die am Abend auf dem Programm stehen. Analysten gehen davon aus, dass die amerikanische Zentralbank ihre lockere Geldpolitik vor dem Hintergrund der Corona-Krise bestätigt. Auf der ersten Sitzung seit dem Antritt des neuen US-Präsidenten Joe Biden kann die Fed abwarten, da die Regierung in Washington mit einem billionenschweren Konjunkturprogramm auf die Krise reagieren will.

In den vergangenen Monaten betonte die Fed immer wieder die Notwendigkeit von Staatshilfen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. Nach Einschätzung von Experten der Dekabank dürfte sich der amerikanische Notenbankpräsident Jerome Powell bei der Erläuterung der Fed-Beschlüsse erleichtert zeigen, dass ein neues Hilfspaket in den USA in greifbare Nähe gerückt sei.

Bis zu den Beschlüssen der Fed wird am Rentenmarkt mit einem eher impulsarmen Handel gerechnet. Es stehen nur vergleichsweise wenige Konjunkturdaten auf dem Programm. Erst am Nachmittag könnten Daten zum Auftragseingang in den USA für Kursbewegung sorgen.