Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 47 Minuten

Deutsche Anleihen starten stabil in den Handel

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag stabil in den Handel gestartet. Am Morgen lag der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 in etwa auf Vortagsniveau bei 140,23 Punkten. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug genau zwei Prozent.

Am Donnerstag dürften Anleger Konjunkturdaten aus den USA in den Blick nehmen. Es werden unter anderem Zahlen vom Immobilienmarkt erwartet, der zuletzt deutlich zur Schwäche geneigt hat. Ausschlaggebend sind die kräftig gestiegenen Hypothekenzinsen und die hohen Preise für Baumaterialien. Außerdem stehen die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt auf dem Programm.

In Davos wird das Weltwirtschaftsforum fortgesetzt, auf dem viele prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft sind. Am Donnerstag wird die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, erwartet. In den vergangenen Tagen ist die Ungewissheit über den künftigen Kurs der Notenbank gestiegen. Die Ansage zahlreicher EZB-Zentralbanker, dass der Inflationskampf mit weiteren deutlichen Zinsanhebungen fortgesetzt wird, wurde durch einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg in Zweifel gezogen.