Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    39.593,81
    -469,98 (-1,17%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,47 (-0,93%)
     
  • BTC-EUR

    62.571,07
    +734,96 (+1,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.404,95
    +74,05 (+5,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,26 (-0,81%)
     
  • S&P 500

    5.505,00
    -39,59 (-0,71%)
     

Deutsche Anleihen starten mit Gewinnen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 stieg am Morgen um 0,21 Prozent auf 132,91 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf 2,37 Prozent.

Für leichten Zinsdruck sorgten am Morgen Inflationsdaten aus Großbritannien. Dort ist die Teuerung erstmals seit knapp drei Jahren wieder auf das Inflationsziel der britischen Notenbank von zwei Prozent gefallen. Zinssenkungen der Bank of England werden damit etwas wahrscheinlicher.

Rob Wood, Chefökonom für Großbritannien des Analysehauses Pantheon, verwies jedoch auf die immer noch sehr hohen Preisanstiege im großen Dienstleistungssektor. Eine baldige Lockerung der Geldpolitik ist daher aus seiner Sicht eher unwahrscheinlich. Für die Sitzung an diesem Donnerstag wird ohnehin kein Zinsschritt erwartet. Selbst für die darauffolgende Sitzung im August sei eine Lockerung keine ausgemachte Sache, erklärte Wood.

Im Tagesverlauf stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, die für Kursbewegung sorgen könnten. Zudem bleibt es in den USA wegen eines Feiertags weitgehend ruhig.