Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 11 Minute
  • DAX

    13.820,99
    -27,36 (-0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.594,79
    -7,88 (-0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    30.879,48
    +65,22 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.835,70
    +5,80 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,2124
    +0,0041 (+0,34%)
     
  • BTC-EUR

    30.544,95
    +371,96 (+1,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    731,97
    +16,78 (+2,35%)
     
  • Öl (Brent)

    52,65
    +0,29 (+0,55%)
     
  • MDAX

    31.293,23
    +86,75 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.316,69
    +45,25 (+1,38%)
     
  • SDAX

    15.288,74
    +135,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.701,58
    -19,07 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    5.596,17
    -21,10 (-0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.096,98
    +98,48 (+0,76%)
     

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch nach deutlichen Kursverlusten am Vortag ein wenig zugelegt. Bis zum Mittag stieg der Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,03 Prozent auf 175,64 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,53 Prozent.

Ein wenig gestützt wurden die Anleihen durch die Kursverluste an den Aktienmärkten. Der gestiegene Wechselkurs des Euro belastete dort etwas die Stimmung. Händler sprachen zudem von einer leichten Gegenbewegung nach den deutlichen Abschlägen am Anleihemarkt am Vortag. Am Dienstag hatte die aufkommende konjunkturelle Zuversicht und die Hoffnung auf Impfstoffe die als sicher geltenden Bundesanleihen deutlich unter Druck gesetzt.

Der Markt wartet auf die am Nachmittag in den USA anstehenden monatlichen Arbeitslosenzahlen des Dienstleisters ADP, die als Richtschnur für den am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht der Regierung gelten. Am Abend steht dann noch der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed an.