Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.112,07
    +46,81 (+0,12%)
     
  • Gold

    2.336,90
    -0,30 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0853
    +0,0035 (+0,33%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.576,96
    +1.794,90 (+2,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.446,55
    -21,55 (-1,47%)
     
  • Öl (Brent)

    77,74
    +0,87 (+1,13%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.917,24
    +181,20 (+1,08%)
     

Deutsche Anleihen legen ein wenig zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben etwas zugelegt. Bis Mittwochnachmittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,05 Prozent auf 131,43 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 2,46 Prozent.

Nach den deutlichen Verlusten an den beiden Vortagen haben sich die Kurse weitgehend stabilisiert. Robuste US-Konjunkturdaten dämpften die Spekulation auf eine baldige Zinssenkung in den USA. Dies hatte auch die Renditen in der Eurozone gestützt.

Am Vorabend hatte US-Notenbankchef Jerome Powell in einer Rede ebenfalls die Hoffnung auf baldige Zinssenkungen gedämpft. "Die jüngsten Daten haben uns eindeutig keine größere Zuversicht vermittelt", sagte er. Sollte die Inflationsrate dauerhaft höher bleiben, würde die Notenbank so lange wie nötig auf eine straffe Geldpolitik setzen.

In der Eurozone wird jedoch weiterhin mit einer Zinssenkung im Juni gerechnet. Hier war die Jahresinflationsrate im März auf 2,4 Prozent gefallen, von 2,6 Prozent im Vormonat, wie am Vormittag bekannt wurde. Das Statistikamt Eurostat hatte eine erste Schätzung bestätigt. Die Daten bewegten die Kurse daher nicht.