Deutsche Märkte öffnen in 44 Minuten
  • Nikkei 225

    28.998,39
    -189,78 (-0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    33.815,90
    -321,41 (-0,94%)
     
  • BTC-EUR

    41.100,92
    -4.328,04 (-9,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.119,68
    -123,37 (-9,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.818,41
    -131,81 (-0,94%)
     
  • S&P 500

    4.134,98
    -38,44 (-0,92%)
     

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne- Renditeanstieg unterbrochen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag einen Teil ihrer deutlichen Verluste der vergangenen Tage aufgeholt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg bis zum Nachmittag um 0,66 Prozent auf 173,46 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,25 Prozent.

Der rasche Renditeanstieg der vergangenen Tage hat damit zumindest vorerst abrupt gestoppt. Am Donnerstag war die Zehnjahresrendite bis auf minus 0,20 Prozent gestiegen. Das war der höchste Stand seit fast einem Jahr. Auslöser der Entwicklung sind steigende Kapitalmarktzinsen in den USA. Dort nehmen die Wachstums- und Inflationsaussichten Fahrt auf, da die Regierung ein Konjunkturprogramm in Billionenhöhe avisiert.

Ein Grund für den Renditerückgang vor dem Wochenende könnten Äußerungen ranghoher Notenbanker gewesen sein, obwohl diese nicht sehr viel Neues beinhalteten. EZB-Direktorin Isabel Schnabel warnte, ein zu rascher Anstieg der Kapitalmarktzinsen könne die konjunkturelle Erholung bremsen und eine Reaktion der EZB erforderlich machen. Wie EZB-Chefökonom Philip Lane schloss sie auch eine weitere Zinssenkung nicht aus. Ähnlich hatten sich die beiden EZB-Offiziellen am Donnerstag geäußert.

In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. Außerhalb der EU legten in Großbritannien sie aber deutlich zu. Als einer der aktuell wenigen Notenbanker hat der Chefökonom der britischen Zentralbank, Andrew Haldane, vor einer Unterschätzung der Inflationsgefahren gewarnt. Er sehe das Risiko einer stärkeren Inflationsentwicklung. Derartigen Gefahren sollten Notenbanken nicht zu gelassen gegenüberstehen.