Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 32 Minuten
  • Nikkei 225

    38.707,21
    +225,10 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.003,15
    +140,91 (+0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.348,19
    -41,21 (-2,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Deka folgt Helaba mit 2,9%-Angebot in den Wettstreit um Einlagen

(Bloomberg) -- Die DekaBank-Tochter S-Broker steigt mit deutlich höheren Zinsen in das Wettrennen um Kundeneinlagen ein, nachdem die Europäische Zentralbank ihre Sätze zuletzt mehrmals angehoben hatte.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Einlagen von neuen Depotkunden auf dem Tagesgeldkonto werden nun mit 2,9% pro Jahr vergütet, teilte der S-Broker am Montag mit. Das Angebot gilt sechs Monate lang bis zu einer Guthabensumme von 250.000 Euro. Bislang lag der Zins für Neu- und Bestandskunden bei 0,6%.

WERBUNG

Erst vor kurzem hatte die Helaba-Tochter 1822-Direkt den Tagesgeldzins von 2% auf 2,5% heraufgesetzt — ebenfalls für Neukunden und eine Dauer von sechs Monaten, allerdings nur bis 100.000 Euro.

Die Helaba gehört mehrheitlich Sparkassen, die Deka ist zu 100% im Besitz von Sparkassen. Grundsätzlich spielen Kundeneinlagen bei der Refinanzierung von Banken eine wichtige Rolle.

©2023 Bloomberg L.P.