Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    14.166,22
    +126,42 (+0,90%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.731,11
    +23,39 (+0,63%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.720,50
    -13,10 (-0,76%)
     
  • EUR/USD

    1,2069
    -0,0019 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    42.594,61
    +1.747,38 (+4,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.026,38
    +38,28 (+3,87%)
     
  • Öl (Brent)

    60,84
    +1,09 (+1,82%)
     
  • MDAX

    31.901,85
    +139,64 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.353,54
    -11,10 (-0,33%)
     
  • SDAX

    15.420,86
    +106,48 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.676,16
    +62,41 (+0,94%)
     
  • CAC 40

    5.850,15
    +40,42 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

DAX-FLASH: Neuerliche Verluste erwartet - Heftige Schwankungen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Stabilisierungsversuch am Donnerstag wird der Dax <DE0008469008> zum Wochenausklang wieder schwach erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start anderthalb Prozent tiefer auf 13 470 Punkte. Tags zuvor war der Dax zeitweise bereits bis auf 13 310 Punkte abgesackt, schaffte es dann aber letztlich sogar knapp ins Plus. Auf Wochensicht liegt er bisher allerdings bereits anderthalb Prozent im Minus.

"Die Börse ist zum Schauplatz einer Auseinandersetzung zwischen Leerverkäufern und Privatanlegern geworden", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Das Ergebnis davon sind riesige Schwankungen bei den betroffenen Einzeltiteln wie Gamestop." Hierzulande fielen diesbezüglich im Wochenverlauf vor allem Varta und Evotec auf.

"Die Nervosität ist im gesamten Markt angekommen", so Altmann. "Das, was wir gestern innerhalb weniger Stunden gesehen haben, ist sonst häufig die Handelsrange von ein oder zwei Wochen. Interessant wird heute, ob der Dax in der Range von gestern verharrt oder ob er diese noch einmal vergrößert."