Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.283,06
    -1.038,43 (-2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

DAX-FLASH: Deutliche Gewinne erwartet - Dax schielt auf Rekord

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Beflügelt von starken US-Vorgaben dürfte der Dax <DE0008469008> am Donnerstag stark starten: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,6 Prozent höher auf 14 060 Punkte. Damit rückt das Rekordhoch bei 14 169 Punkten vom 8. Februar wieder in Reichweite, nachdem der Dax am Dienstag noch bis auf 13 664 Punkte abgesackt war. Die starken Schwankungen sind ein Beleg für die hohe Nervosität der Anleger. Bullen und Bären befinden sich derzeit im Wettstreit, wohin die Reise nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen geht.

Ein frischer Rekord im Dow Jones Industrial <US2605661048> und eine deutliche Erholung der zuletzt schwachen Nasdaq-Indizes geben aber einen positiven Trend vor. Erneut habe der US-Notenbankchef Jerome Powell die Gemüter beruhigt, Sorgen über steigende Zinsen und ein drohendes Ende der ultralockeren Geldpolitik zerstreut, hieß es. Powell habe die Käufer wieder aus der Deckung gelockt, bestätigte Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Er habe betont, dass die Beschäftigungsziele der Fed bei weitem nicht erreicht seien.