Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    15.636,16
    -91,51 (-0,58%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.137,53
    -20,61 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • Gold

    1.793,00
    +18,20 (+1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1919
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    31.845,47
    -1.367,10 (-4,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    940,05
    -29,82 (-3,07%)
     
  • Öl (Brent)

    70,69
    -0,35 (-0,49%)
     
  • MDAX

    34.308,67
    +85,98 (+0,25%)
     
  • TecDAX

    3.517,27
    +9,31 (+0,27%)
     
  • SDAX

    16.118,89
    -51,46 (-0,32%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.087,00
    -66,43 (-0,93%)
     
  • CAC 40

    6.649,13
    -17,13 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     

DAX-FLASH: Dax legt nach Erholung weiter zu - Rekord im Blick

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> dürfte am Montag seine zuletzt erzielten Gewinne leicht ausbauen. Die Aufholjagd zum Wochenausklang hatte dem Leitindex doch noch eine leicht positive Wochenbilanz beschert, obwohl er zwischenzeitlich auf ein Tief seit Ende März gefallen war. Gut zwei Stunden vor dem Auftakte wurde er nun vom Broker IG knapp mit 0,13 Prozent im Plus taxiert auf 15 437 Punkte. Der Rekord von gut 15 501 Zählern bleibt damit in greifbarer Nähe.

Wie die Commerzbank am Morgen schrieb, haben die Sorgen der Anleger zuletzt wieder nachgelassen, vor allem was die Inflations- und Zinsperspektiven in den USA betrifft. Dort sei die Erholung dann auch zuletzt angeführt worden von den an der Nasdaq vertrenenen Technologiewerten, was diesen auch hierzulande noch etwas Potenzial verschaffen könnte.

Allgemein erwartet Michael Hewson von CMC Markets aber einen zunächst relativ ruhigen Start an den europäischen Börsen. Angesichts der zurückliegenden Schwankungen sieht er die Aktienanleger derzeit in einem Dilemma mit der Frage, ob der derzeitige Inflationsdruck vorübergehender Natur oder ein Vorbote eines viel längeren Trends von Preiserhöhungen ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.