Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.215,52
    +190,06 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    35.422,88
    +164,27 (+0,47%)
     
  • BTC-EUR

    54.670,79
    +1.425,91 (+2,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.472,88
    +9,52 (+0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.122,68
    +100,87 (+0,67%)
     
  • S&P 500

    4.516,39
    +29,93 (+0,67%)
     

Credit Suisse erwägt engere Anbindung von Asien-Investmentbank

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Credit Suisse Group AG erwägt informierten Kreisen zufolge eine engere Anbindung der asiatischen Investmentbank an ihr globales Wertpapier- und Beratungsgeschäft. Die Überlegungen sind Teil der weiterreichenden Reorganisation, mit der Verwaltungsratspräsident Antonio Horta-Osorio die Schweizer Großbank wieder auf Kurs bringen will.

Most Read from Bloomberg

Die Einbindung des asiatischen Beratungsgeschäfts in die globale Investmentbank ähnele einer Maßnahme, mit der letztes Jahr bereits die asiatischen Marktaktivitäten von der Zentrale geschluckt wurden, sagen mit der Angelegenheit vertraute Personen, die nicht genannt werden wollten. Der Verwaltungsrat des Instituts, der von McKinsey & Co. beraten wird, soll sich kommende Woche treffen, um über die Strategie zu diskutieren. Eine Entscheidung gebe es daher noch nicht, heißt es.

Der Schritt wäre eine Fortsetzung der Zentralisierung und eine Umkehr der Strategie des früheren CEO Tidjane Thiam, der der schnell wachsenden Region Asien mehr Autonomie zugestanden hatte. Horta-Osorio, mit dem Urs Rohner ersetzt wurde, hat nach den Debakeln im Zusammenhang mit Greensill und Archegos eine robuste Revision der Strategie in Aussicht gestellt.

En Sprecher der Credit Suisse lehnte einen Kommentar ab.

Bankchef Thomas Gottstein hatte bereits vor den jüngsten Skandalen begonnen, Doppelgleisigkeiten abzubauen und die Struktur zu vereinfachen.

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.