Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 21 Minuten
  • Nikkei 225

    39.081,73
    +464,63 (+1,20%)
     
  • Dow Jones 30

    39.671,04
    -201,95 (-0,51%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.180,94
    -22,86 (-0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.511,00
    -15,41 (-1,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.801,54
    -31,08 (-0,18%)
     
  • S&P 500

    5.307,01
    -14,40 (-0,27%)
     

Counter UAS Technology Europe 2024: Echodyne referiert auf der wichtigsten C-UAS-Konferenz vor dem Hintergrund einer rasanten Expansion auf dem europäischen Markt

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Verbreitung von Drohnen und UAS-Technologien in der Region und der Investitionen von Echodyne in die Erweiterung seines europäischen Teams leitet das Unternehmen eine Diskussion auf der wichtigsten C-UAS-Veranstaltung

LONDON, April 15, 2024--(BUSINESS WIRE)--Echodyne, das Unternehmen für Radarplattformen, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen auf der zweiten jährlichen Fachkonferenz Counter UAS Technology Europe 2024, die am 16. und 17. April 2024 im Marriott Hotel Grosvenor Square in London stattfindet, als Referent auftreten wird. Echodyne Leo McCloskey, VP of Marketing bei Echodyne, wird dabei auf wichtige Entwicklungen im Bereich der UAS-Abwehr in puncto Genauigkeit und Mobilität eingehen. Die Teilnahme von Echodyne an der diesjährigen Veranstaltung folgt auf die beträchtliche Erweiterung seiner Präsenz in der Region durch neue, in Europa ansässige Teammitglieder.

Die Konferenz wird von der SAE Media Group ausgerichtet und richtet sich an europäische C-UAS-Akteure, die sich mit der zunehmenden Verbreitung von kleinen Drohnen und unbemannten Luftfahrzeugsystemen (UAS) sowie mit der Notwendigkeit für die europäischen Streitkräfte und Sicherheitsbehörden befassen, kritische nationale Infrastrukturen und Mitarbeiter im In- und Ausland durch den Einsatz modernster Maßnahmen gegen solche Flugkörper (C-UAS) zu schützen.

WERBUNG

Drohnen stellen eine zunehmende Bedrohung über das Gefechtsfeld hinaus dar. Sie verfügen über eine Nutzlast und operative Fähigkeiten, die für bestehende Sensoren und Systeme eine Herausforderung sind. Das Spektrum reicht von niedrig fliegenden, langsamen und sehr effektiven kleinen UAS bis hin zu größeren UAS der Gruppe 3. Ihre Bedrohung für die Logistik, die Einsätze und die Streitkräfte ist enorm und nimmt weiter zu. Ein Teil der Herausforderung sind Sensoren, die das anfliegende UAS exakt verfolgen und präzise Luftraumkoordinaten liefern können, wozu das Array-Radar mit elektronischer Strahlschwenkung (Metamaterials Electronically Scanned Array, MESA®) von Echodyne auf einzigartige Weise in der Lage ist.

Eine weitere Herausforderung ist die Kostensymmetrie, denn nichtstaatliche Akteure geben nur geringe Beträge für UAS-Waffen aus, für deren Abwehr jedoch Systeme im Wert von mehreren Millionen Dollar benötigt werden. Die Radarsysteme von Echodyne bieten ein optimal ausgewogenes Verhältnis zwischen kostengünstiger Technologie aus handelsüblichen Komponenten ("Commercial Off-The-Shelf"-Komponenten, COTS-Komponenten) und hochleistungsfähiger, aktiver Strahlformung mit ESA-Präzision. So entstehen die leistungsfähigsten Low-SWaP-Radarsysteme auf dem Markt. Mit den Optionen für die Integration von verarbeiteten und unverarbeiteten Daten erzeugen die Echodyne-Radarsysteme die genauesten Daten für das Erkennen, Verfolgen, Anvisieren und Abwehren von UAS-Bedrohungen.

"Zur Lösung des 'Drohnenproblems' sind Technologien und Software nötig, deren Integration präzise und aussagekräftige Daten von wirtschaftlich tragbaren COTS-Plattformen aus liefert", sagte Todd Fraser, Chief Revenue Officer bei Echodyne. "Die Anforderungen der Kunden verändern sich ebenso schnell wie radikal. Das Spektrum reicht von ortsfesten und tragbaren bis zu hochgradig mobilen Systemen, von bemannten bis zu unbemannten Systemen und Plattformen, von der Reichweite als einzigem Kriterium bis hin zu einer größeren Bedeutung der räumlichen Genauigkeit. Echodyne expandiert, um die wachsende Nachfrage der Kunden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika nach kommerziell exportfähigen Low-SWaP-Radarsystemen und überlegenen ESA-Leistungen zu erfüllen."

Interessenten, die mehr über das Echodyne-Radar für C-UAS-Operationen, darunter fernbedienbare Waffenstationen (Remote Weapons Stations, RWS), Kurzstrecken-Luftverteidigungsprogramme (SHORAD-Programme) und mehr erfahren möchten, sind eingeladen, am 16. April 2024 um 11 Uhr BST an der Echodyne-Sitzung auf der Konferenz Counter UAS Technology Europe 2024 teilzunehmen. Wer nicht dabei sein kann, kann hier direkt mit einem Mitglied des Echodyne-Teams Kontakt aufnehmen.

Über Echodyne

Echodyne, das Unternehmen für Radarplattformen, ist ein US-amerikanischer Entwickler und Hersteller von fortschrittlichen Radarlösungen für Verteidigungs-, Regierungs- und kommerzielle Anwendungen. Die firmeneigene Architektur MESA® (Metamaterials Electronically Scanned Array) ist ein außergewöhnlicher Durchbruch in der modernen Radartechnik. In den innovativen MESA-Radarsystemen von Echodyne kommen Standardmaterialien und -fertigungsverfahren zum Einsatz, so dass sich die Grenzen der Stückkosten für Hochleistungs-Radarsysteme durchbrechen lassen. Das Ergebnis ist ein exportfähiges, kommerzielles Solid-State-Radar mit kompakten Abmessungen, geringem Gewicht und niedriger Leistung (Low Size, Weight and Power, Low-SWaP) sowie fortschrittlichen Softwarefunktionen, das überragende Leistungen, unvergleichliche Datenintegrität und eine außergewöhnliche Lageerkennung bietet. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen wird unter anderem von Bill Gates, NEA, Madrona Venture Group, Baillie Gifford, Northrop Grumman, und Supernal unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Echodyne.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240415353006/de/

Contacts

Taylor Maurits
Wise Up PR für Echodyne
echodyne@wiseup.pr