Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    27.409,26
    -373,16 (-1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.678,95
    +50,21 (+0,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    951,53
    +21,17 (+2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Corona, Konflikte, Flüchtlinge: EU-Gipfel in Brüssel beginnt

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich am Donnerstag (13.00 Uhr) zu einem zweitägigen Gipfel in Brüssel. Zentrales Thema ist erneut der Kampf gegen die Corona-Pandemie, die Öffnung Europas für Reisen und die wirtschaftliche Erholung. Daneben stehen eine Reihe heikler Streitpunkte auf der Tagesordnung, darunter das Verhältnis der EU zu Russland und zur Türkei sowie die festgefahrene Migrationspolitik der Staatengemeinschaft.

Überschattet wird der Gipfel von der Diskussion über das neue ungarische Gesetz zur Beschränkung von Informationen über Homo- und Transsexuelle. Deutschland und zwölf weitere EU-Staaten hatten sich gegen das Gesetz gewandt und die EU-Kommission zum Handeln aufgefordert. Kommissionschefin Ursula von der Leyen kündigte daraufhin mögliche rechtliche Schritte gegen das ungarische Gesetz an, das sie als "Schande" bezeichnete. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban verwahrt sich gegen die Vorwürfe.

Zum Gipfel wird am Donnerstag auch UN-Generalsekretär Antonio Guterres erwartet. Bei einem gemeinsamen Mittagessen soll es um die Zusammenarbeit der Vereinten Nationen mit der EU gehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.