Deutsche Märkte geschlossen

Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung

Christopher Klee

Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt. Diese sollen bei Nasdaq GIDS, Bloomberg Terminals, Thomson Reuters Eikon und der Börse Stuttgart zum Einsatz kommen. Die neuen Indizes basieren auf der Marktkapitalisierung der 200 größten Kryptowährungen – einmal mit, einmal ohne Bitcoin. 

CMC200 – so lautet der Name eines der neuen Krypto-Indizes, die sich anschicken, ein neuer Maßstab für die Beurteilung des Krypto-Marktes zu werden. Entwickelt wurde der CMC200 von der Ranking-Seite Coinmarketcap.com und dem deutschen Index-Ersteller Solactive. Das gab Coinmarketcap am 20. März auf seinem Blog bekannt.

Der CMC200 soll dabei die 200 größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung abbilden. Außerdem entwickelte Solactive mit CMC200EX einen Index, der sich aus den Werten der 200 größten Kryptowährungen ohne Bitcoin errechnet. Dadurch entfällt die Bitcoin-Dominanz, was wiederum dabei helfen soll, die allgemeine Krypto-Marktlage genauer abbilden zu können.

Die Ex-BTC-Version des Index basiert auf der Darstellung der allgemeinen Marktbedingungen im Krypto-Währungsraum bei gleichzeitiger Vermeidung von Marktverzerrungen durch die Fokuswährung Bitcoin, die bisher fast 51 Prozent des gesamten weltweiten Handelsvolumens ausmacht,

heißt es dazu in der Pressemitteilung von Solactive. Die Datengrundlage für die Erstellung der Indizes liefert Coinmarketcap.

Daten von über 200 Bitcoin-Börsen

Dazu vereint die Ranking-Seite Daten von über 200 Krypto-Börsen. Am Ende eines Kalenderquartals erfolgt eine neue Gewichtung von CMC200 und CMC200EX. Fünf Tage vorher wird die Liste der berücksichtigten Kryptowährungen aktualisiert.

Die Möglichkeit, auf Coinmarketcap-Daten zuzugreifen, gibt uns die Möglichkeit, benutzerdefinierte Indizes für neue Kunden zu entwickeln. Die Gespräche haben bereits begonnen. Wir freuen uns darauf, in Zukunft weitere Krypto-Indizes zu entwickeln […],

meint Fabian Colin, Head of Sales bei Solactive.

Ähnlich äußert sich Coinmarketcap-CEO Brandon Chez in der Pressemitteilung von Solactive:

Diese Indizes werden einen besseren Zugang zu Kryptowährungsdaten in einem leichter verständlichen Format ermöglichen. In Zusammenarbeit mit Solactive, unserem ausgewählten Indexadministrator, hoffen wir, dass diese professionell berechneten Indizes dazu beitragen werden, die Reichweite von Kryptowährungen auf die größeren Finanzmärkte auszudehnen.

Die Indizes werden zunächst von den Terminals Nasdaq GIDS, Bloomberg Terminals, Thomson Reuters Eikon und der Börse Stuttgart verwendet.

 

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung erschien zuerst auf BTC-ECHO.