Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 11 Minuten
  • Nikkei 225

    32.791,80
    +483,94 (+1,50%)
     
  • Dow Jones 30

    36.404,93
    +157,06 (+0,43%)
     
  • Bitcoin EUR

    38.284,71
    -2.354,00 (-5,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    850,06
    -64,75 (-7,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.432,49
    +28,51 (+0,20%)
     
  • S&P 500

    4.622,44
    +18,07 (+0,39%)
     

Die chinesische Stadt Guangzhou eröffnet Dialog zwischen China und Italien, um die Errungenschaften der Zusammenarbeit zu präsentieren

ROM (Italien), November 18, 2023--(BUSINESS WIRE)--Die chinesische Stadt Guangzhou eröffnete am 16. November in der italienischen Hauptstadt Rom einen besonderen Dialog, an dem mehr als ein Dutzend Gäste aus beiden Ländern teilnahmen, um Berichte über die kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit auszutauschen und deren fruchtbare Errungenschaften auf beiden Seiten vorzustellen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231118716255/de/

China’s Guangzhou launches conversations between China and Italy to showcase the cooperation achievements.

Die südchinesische Metropole Guangzhou ist seit mehr als zweitausend Jahren ein Tor Chinas für den Welthandel.

„Guangzhou war seinerzeit ein Handelshafen, der Schiffe aus aller Welt, auch aus Italien, empfing. Dies war ein Zeichen für den Wohlstand der Seidenstraße zur See", so Sun Yong, Direktor für Öffentlichkeitsarbeit des Bezirks Nansha in Guangzhou.

„Die MOBY, das weltweit größte RoRo-Luxuspassagierschiff, das heute im italienischen Mittelmeer verkehrt, wurde von Guangzhou Shipyard International im chinesischen Nansha gebaut", fuhr Sun fort. „Wir sind nach wie vor miteinander verbunden."

Laut Michele De Gasperis, dem Präsidenten des italienischen One Belt One Road Institute, ist Guangzhou nicht nur eine schöne Stadt, sondern auch eine Stadt voller Geschäftschancen.

„Vor Kurzem habe ich die Canton Fair in Guangzhou besucht und war tief beeindruckt. Ich bin fest davon überzeugt, dass Guangzhou für den italienischen Handel und Tourismus ein wichtiges Ziel werden wird", so Gasperis.

Während der Veranstaltung spielte der italienische Pianist Giuseppe Ganzerli auf einem Klavier von PEARL River Piano. „Seit mehr als zehn Jahren importiere ich Pearl River-Klaviere aus Guangzhou. Der Perlfluss ist ein wunderschöner Fluss, der durch die Stadt Guangzhou fließt. Ich sage meinen italienischen Kunden immer, dass dieses Klavier so schön ist wie der Perlfluss selbst", so Gennaro Schlitzer, Vorstandsmitglied von Queen’s SRL.

Mehrere Köche der Guangzhou Restaurants Group stellten während der Veranstaltung die regionale Küche Guangzhous vor.

„Die chinesische Provinz Kanton ist berühmt für ihre einzigartige Küche, die jeden Winkel der Welt erreicht hat. Aber unsere Beziehung geht weit über die Kochkunst hinaus", so Angelo Tabaro, ehemaliger Kulturminister der italienischen Region Venetien.

„Italien und China sind die beiden Nationen mit dem ältesten und reichsten Kulturerbe", ergänzte er. „Von der Malerei bis zur Musik, von der Literatur bis zur Architektur – beide Länder haben die Welt auf ganz eigene, besondere Weise beeinflusst. Italienische und chinesische Unternehmen arbeiten in Bereichen zusammen, die von der Automobiltechnik bis zur Mode und von der Technologie bis zu erneuerbaren Energien reichen."

Edouard Suzeau, ein junger Designer des Designstudios der Guangzhou Automobile Group (GAC) in Mailand, kommentierte dies wie folgt: „Mailand wurde als Standort für unser Studio gewählt, da die allgegenwärtige Automobilkultur der Stadt ideal zur Mission und Leidenschaft der GAC für das Automobildesign passt."

Laura Gallon, der Präsidentin des italienischen Arte Laguna Prize, wurde eine moderne Skulptur des Künstlers Zeng Zhenwei aus Guangzhou mit dem Titel «Embrace the World» überreicht. „Ich bin davon überzeugt, dass der künstlerische und kulturelle Austausch zwischen unseren beiden Nationen weiterentwickelt werden kann", so Gallon.

Statistiken zufolge erreichte das bilaterale Handelsvolumen zwischen China und Italien im Jahr 2022 einen Rekordwert von 77,9 Milliarden US-Dollar.

„Wir gehen davon aus, dass es künftig in allen Bereichen einen intensivierten Austausch geben wird", so Li Ran von China Southern Airlines. „Zum Beispiel bieten wir derzeit zwischen Guangzhou und Rom vier Hin- und Rückflüge pro Woche an und werden diese Zahl im Dezember dieses Jahres auf sechs Flüge pro Woche erhöhen."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231118716255/de/

Contacts

E. Pan
E-Mail: evisionsinfo@gmail.com