Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    15.568,73
    +24,34 (+0,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.114,38
    -2,24 (-0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    34.838,16
    -97,31 (-0,28%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -9,70 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1881
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    32.407,85
    -1.770,55 (-5,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    931,86
    -29,03 (-3,02%)
     
  • Öl (Brent)

    71,16
    -0,10 (-0,14%)
     
  • MDAX

    35.374,21
    -10,03 (-0,03%)
     
  • TecDAX

    3.716,02
    -1,92 (-0,05%)
     
  • SDAX

    16.549,92
    +18,76 (+0,11%)
     
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.082,61
    +0,89 (+0,01%)
     
  • CAC 40

    6.694,35
    +18,45 (+0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.681,07
    +8,39 (+0,06%)
     

Chinas Notenbank senkt Reserveanforderungen für Banken

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING (dpa-AFX) - Die chinesische Notenbank lockert angesichts konjunktureller Risiken ihre Geldpolitik etwas. Der Mindestreservesatz, den die nationalen Banken bei der Zentralbank vorhalten müssen, sinkt um 0,5 Prozentpunkte auf 8,9 Prozent, wie die People's Bank of China am Freitag in Peking mitteilte. Der Schritt kommt allenfalls vom Zeitpunkt her überraschend. Der Staatsrat hatte eine Reservekürzung in dieser Woche bereits durchblicken lassen.

Die Lockerung folgt auf eine zuletzt schwächere wirtschaftliche Entwicklung in China. Auch hatten sich wichtige konjunkturelle Frühindikatoren wie die Einkaufsmanagerindizes zuletzt deutlich schwächer entwickelt. In China ist es vereinzelt wieder zu Corona-Ausbrüchen gekommen. Betroffen sind auch für den Außenhandel wichtige Verladehäfen, was den Export des Landes belastet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.