Deutsche Märkte geschlossen

China: Stimmung im Dienstleistungssektor hellt sich weiter auf

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING/FRANKFURT (dpa-AFX) - In China hat sich die Stimmung der Dienstleister im November weiter aufgehellt. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" erhobene Index für die Stimmung der Einkaufsmanager ist um 1,0 Punkte auf 57,8 Punkte gestiegen, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. Volkswirte hatten hingegen mit einem leichten Rückgang auf 56,4 Punkte gerechnet. Beim "Caixin"-Indikator wird vor allem die Stimmung in kleineren und privaten Unternehmen abgebildet.

Der Wert liegt somit noch deutlicher über der Expansionsschwelle von 50 Punkten und deutet auf ein robustes Wachstum im Dienstleistungssektor hin. Im Februar, dem bisherigen Höhepunkt der Corona-Krise in China, war der Stimmungsindikator bis auf 20,6 Punkte abgestürzt.

Bereits am Dienstag hatte Caixin berichtet, dass der Industrieindikator mit 54,9 Punkten auf den höchsten Stand seit fast zehn Jahren gestiegen ist. Der Gesamtindex für die chinesische Wirtschaft legte damit von 55,7 Punkten im Vormonat auf 57,5 Punkte zu.

Die chinesische Wirtschaft hat sich rasch von dem Einbruch in der Corona-Krise erholt. So konnte China als erste große Volkswirtschaft den Wachstumseinbruch zu Jahresbeginn wieder ausbügeln. Die zweitgrößte Volkswirtschaft war im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent gewachsen. Ein zweite Welle an Corona-Infektionen wie in Europa und den USA gibt es in China laut offiziellen Daten nicht.