Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 29 Minuten

China: Erzeugerpreise steigen wieder - Verbraucherpreise sinken überraschend

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING (dpa-AFX) - In China kommen unterschiedliche Signale von den Preisdaten. Während die Erzeugerpreise zum ersten Mal seit einem Jahr stiegen, gingen die Verbraucherpreise überraschend zurück. Diese seien im Januar vor allem wegen der neuen Corona-Auflagen für Reisen im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent gefallen, teilte das Statistikamt am Mittwoch in Peking mit. Von Bloomberg befragte Experten hatten mit einer Stagnation gerechnet. Im Dezember waren die Verbraucherpreise noch leicht gestiegen.

Anders sieht es bei den Preisen aus, die Hersteller für ihre Produkte verlangen. Die Erzeugerpreise legten im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent zu, nachdem sie im Dezember noch um 0,4 Prozent gefallen war. Der Anstieg im Januar war der erste seit einem Jahr. Volkswirte hatten damit gerechnet, da unter anderem die anziehenden Ölpreise die Produktion verteuerten. Commerzbank-Experte Hao Zhou sieht in den Daten einen Beleg dafür, dass sich in China der Industriesektor weiter deutlich besser entwickelt als die anderen Bereiche.