Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    41.099,66
    +1.187,15 (+2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Bundeswehr-Team startet zu Corona-Hilfe nach Portugal

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN/LISSABON (dpa-AFX) - Die Bundeswehr beginnt am Mittwoch mit Nothilfe für das von der Corona-Pandemie schwer getroffene Portugal. Dazu fliegt die Luftwaffe vom Fliegerhorst Wunstorf in Niedersachsen aus 26 Soldaten mit Medizingeräten nach Lissabon. Sie sollen dort helfen, Engpässe bei der Behandlung schwerkranker Corona-Patienten zu bewältigen. Es werden auch 50 Beatmungsgeräte in das EU-Land gebracht. Das Hilfsteam wird begleitet durch den Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Ulrich Baumgärtner. Die Männer und Frauen, darunter acht Ärzte, sollen 21 Tage in Portugal bleiben und dann in einer Rotation abgelöst werden.