Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 28 Minuten

Bundesregierung erwartet 2020 BIP-Rutsch um 6,3% wegen Corona

Birgit Jennen

(Bloomberg) -- Aufgrund der wirtschaftlichen Belastungen durch das Coronavirus rechnet die Bundesregierung unterrichteten Kreisen zufolge mit dem schwersten Konjunktureinbruch Deutschlands der Nachkriegsgeschichte.

Das Bruttoinlandsprodukt der größten Volkswirtschaft Europas wird 2020 um 6,3% schrumpfen, sagte eine mit den Frühjahrsprognosen vertraute Person. Die Zahlen werden am Mittwoch offiziell bekannt gegeben. Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums lehnte eine Stellungnahme ab.

Solch ein BIP-Rückgang, über den zuerst das Handelsblatt am Freitag berichtet hatte, wäre ein tieferer Einbruch als während der Finanzkrise vor einem Jahrzehnt, als die Wirtschaft 2009 um 5,7% schrumpfte.

Die Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie haben die deutsche Wirtschaft zuletzt lahmgelegt: Werke wurden stillgelegt, Reisen eingestelllt, Geschäfte und Schulen geschlossen. Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat Kurzarbeit beantragt.

Berlin plant eine schrittweise Lockerung der Beschränkungen für die Wirtschaft, mahnt aber zur Vorsicht - da die Sorge besteht, dass ein erneuter Ausbruch der Krankheit die Krise verschlimmern könnte.

Überschrift des Artikels im Original:Germany Said to Forecast 6.3% Contraction This Year on Virus Hit

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.