Deutsche Märkte geschlossen

Boll und Co. für Heim-EM nominiert

Boll und Co. für Heim-EM nominiert
Boll und Co. für Heim-EM nominiert

Angeführt vom Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov und der Weltranglistensiebten Han Ying hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) insgesamt zwölf Spielerinnen und Spieler für die EM in München nominiert.

Wie der Verband am Dienstag mitteilte, gehen sieben Frauen und fünf Männer an den Start. In der Landeshauptstadt werden vom 13. bis 21. August Titel im Einzel, Doppel und Mixed vergeben.

Titelverteidiger Timo Boll greift in München nach seinem neunten Erfolg im Einzel, auch die Topspieler Dang Qiu, Patrick Franziska und Benedikt Duda haben gute Karten.

„Europameisterschaften vor heimischem Publikum sind ein Höhepunkt für jeden Sportler und ein Highlight für Tischtennis in Deutschland“, sagte Männer-Bundestrainer Jörg Roßkopf: „Wir haben in allen Konkurrenzen viele heiße Eisen im Feuer und wollen bei der Titelvergabe wie stets auch diesmal ein gehöriges Wort mitreden.“

Bei den Frauen dürfen sich neben Han auch Titelverteidigerin Petrissa Solja, Mixed-Europameisterin Nina Mittelham und die EM-Zweite Xiaona Shan gute Chancen ausrechnen. Gemeinsam triumphierten Silja und Shan 2021 im Doppel.

Das Quintett, dem auch die deutsche Meisterin Sabine Winter angehört, liegt in der europäischen Rangliste auf den Positionen eins, drei, fünf, acht und 18. Die beiden Nachwuchshoffnungen Annett Kaufmann und Franziska Schreiner ergänzen das Aufgebot.

Im vergangenen Herbst gewannen die beiden deutschen Teams im rumänischen Cluj die Titel bei der Team-EM. Zuvor hatte es bei der Einzel-EM in Warschau neben den vier Goldmedaillen drei zweite Plätze gegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.