Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 56 Minuten

Blitz-Platzverweis für Hertha-Star

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Das war ein ganz kurzer Auftritt von Deyovaisio Zeefuik!

Der Niederländer kam in der Bundesliga-Partie gegen RB Leipzig zur Halbzeit für den angeschlagenen Petar Pekarik rein und musste nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung mit Gelb-Rot schon wieder den Platz verlassen.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

In der 47. Minute sah der Neuzugang vom FC Groningen nach einem taktischen Foul gegen Leipzigs Christopher Nkunku die erste Gelbe Karte. Bereits in der 50. Minute kam der Rechtsverteidiger bei einem Konter erneut an der Seitenlinie zu spät gegen Nkunku und schubste diesen ins Aus.

Der schnellste Platzverweis nach der Einwechslung war das aber in der Bundesliga-Geschichte nicht. Marcel Titsch-Riveiro sah am 14. Mai 2011 im Trikot von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund 43 Sekunden nach seiner Hereinnahme wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Und auch in die Liste für die kürzeste Zeit zwischen den beiden Gelben Karten schafft es Zeefuik mit den drei Minuten nicht. Bundesliga-Rekordhalter hier: Kevin de Bruyne. Am 22. März 2014 sah der Wolfsburger innerhalb von drei Sekunden zwei Verwarnungen.