Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 32 Minute

Bill Gates verrät seinen größten Fehler

Larissa Kellerer
Freie Autorin

Bill Gates steht für Erfolg, Visionen und Ruhm. Doch auch der Microsoft-Gründer, dessen Vermögen heute auf mehr als 100 Milliarden Dollar geschätzt wird, hat Fehler gemacht. Einen bereut er besonders.

Bill Gates gilt als der zweitreichste Mensch der Welt. (Bild: Getty Images)

Der Fehler scheint ihn so zu beschäftigen, dass er ihn zuletzt gleich in mehreren Interviews eingestand. “Der größte Fehler war, dass Microsoft heute nicht das ist, was Android ist”, sagte er bei einem Gespräch im “Economic Club” in Washington.

Die größten Produktflops: Microsoft Zune

Er meinte damit: der größte Widersacher von Apples Betriebssystem iOS. Gates sprach davon, dass es in diesem Bereich “Nur-ein-Gewinner”-Märkte gebe – und dieser sei in diesem Fall Android: “Es gibt nur Platz für ein Nicht-Apple-System.”

Gates hat zwei Gründe für den Fehler ausgemacht

Besonders ärgern wird ihn, dass Microsoft deutlich früher als Apple und das Google-basierte Android auf dem Markt war. Microsoft startete bereits im Jahr 2000 Windows Mobile, während Apple erst 2007 sein erstes iPhone auf den Markt brachte. Android wurde 2008 ins Leben gerufen. Die zwei Konkurrenz-Systeme haben Microsoft aber schnell den Rang abgelaufen.

Big Spender: Die großzügigsten Milliardäre der Welt

Gates zählt zwei Gründe auf, warum das passieren konnte. Zum einen habe sich Microsoft zu sehr von den Anti-Trust-Prozessen ablenken lassen, die damals liefen. Und zum anderen habe sein Unternehmen nicht die besten Leute dafür abgestellt, an der Mobil-Plattform zu arbeiten. “Wir hatten die Möglichkeiten dazu und waren ganz klar das Unternehmen, dass es hätte schaffen sollen”, sagte er, „aber wir haben es nicht getan.”

Gates verwendet angeblich auch Android

Die Anti-Trust-Prozesse hätten Microsoft Milliarden gekostet, die schließlich zu Google gewandert seien, erklärte er. Laut Untersuchungen nutzten in der ersten Hälfte des Jahres 2018 mehr als 85 Prozent aller Amerikaner Android auf ihren Smartphones.

Gates verwies darauf, dass Microsoft Windows und Office immer noch sehr stark seien und das Unternehmen deshalb ein „führendes“ sei. „Wenn wir diese Sache aber richtig angegangen wären, wären wir das führende Unternehmen.“ Das Versäumnis beschäftigt ihn noch immer, keine Frage. Laut “CNN” verwendet Gates noch heute ein Android-Smartphone.

VIDEO: Das hat sich Gates von seinem ersten Reichtum gegönnt