Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 22 Minute
  • DAX

    17.418,30
    +47,85 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.877,47
    +22,11 (+0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    39.251,46
    +182,35 (+0,47%)
     
  • Gold

    2.037,20
    +6,50 (+0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,0824
    -0,0004 (-0,0325%)
     
  • BTC-EUR

    47.112,03
    -348,33 (-0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,97
    -1,64 (-2,09%)
     
  • MDAX

    26.003,51
    -96,25 (-0,37%)
     
  • TecDAX

    3.394,84
    -10,17 (-0,30%)
     
  • SDAX

    13.760,89
    -63,87 (-0,46%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.693,28
    +8,79 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    7.969,37
    +57,77 (+0,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.066,37
    +24,75 (+0,15%)
     

Bericht der Solnet Group: Proaktive Sicherheitsmaßnahmen schützen den Wert von Investitionen in Solaranlagen

High-quality installers and components reduce risks later (Photo: Business Wire)
High-quality installers and components reduce risks later (Photo: Business Wire)

AMSTERDAM, January 16, 2024--(BUSINESS WIRE)--Die Solnet Group, ein führender Anbieter von intelligenten Solarenergie-Lösungen für Handel und Industrie, hat einen neuen Bericht über das zentrale Thema der Sicherheit von Dach-Solaranlagen veröffentlicht. Das White Paper mit dem Titel „Safety and Security in C&I Rooftop PV" umreißt die wichtigsten Überlegungen, die Eigentümer und Monteure von Dachsolaranlagen anstellen sollten, um Risiken zu minimieren und ihre Investition zu schützen.

Laut einer Überprüfung durch Clean Energy Associates bergen 97% der installierten Dachsolaranlagen wesentliche Sicherheitsprobleme. Nicht fachgerecht installierte oder gewartete Solarpanels tragen nicht nur zu physische Sicherheitsrisiken, wie z.B. Brand, bei, sondern auch zur Gefahr von Stromausfällen und finanziellen Verlusten. Ein gründliches Verständnis dieser Risiken ist erforderlich, da immer mehr Unternehmen Dachsolaranlagen installieren, um hohe Energiekosten zu senken und neue Richtlinien zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund hat die Solnet Group eine Bewertung von Technologien zur Risikominderung sowie bewährte Verfahre zusammengestellt, die sich auf die Frage fokussieren, wie die Sicherheit sich auf den Reingewinn auswirken kann.

Bei Solaranlagen ist die Sicherheit äußerst relevant

Die überarbeitete Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden der Europäischen Union fordert bis 2026 Dachsolaranlagen auf allen neuen kommerziellen Gebäuden und bis 2027 auf allen renovierten Gebäuden. Darüber hinaus planen bis zu 28% der europäischen Unternehmen innerhalb der nächsten 3 Jahre die freiwillige Installation eines Solarsystems. Angesichts des schnellen Wachstums bei Solaranlagen nehmen auch die Risiken zu. Für Unternehmen, die neu in diesen Markt kommen, muss außerdem ein Gleichgewicht zwischen den unmittelbaren Installationskosten und den langfristigen Betriebskosten der Anlage gefunden werden. Durch die Einbeziehung der Sicherheitsmaßnahmen von Anfang an können Unternehmen sowohl die Risiken als auch die Kosten senken, indem sie Leistungsprobleme minimieren, Versicherungsprämien niedrig halten und Unterbrechungen eindämmen.

Wichtigste Ergebnisse

1. Sicherheit ist die Grundvoraussetzung für das Investorenvertrauen: Ein proaktiver Ansatz für die Risikominimierung verlängert die Lebensdauer der Anlage und stellt eine konstante Energieerzeugung sicher. Dadurch generiert das Projekt während seiner Lebensdauer einen höheren Mehrwert und schafft die Gewissheit, dass Dachsolaranlagen eine lohnende Investition sind.

2. Monteure und Komponenten hoher Qualität senken Folgerisiken: Eine umfassende Analyse von Solarpanel-Bränden in Deutschland und im UK zeigt, dass Installationsfehler eine der häufigsten Ursachen für Brände sind. Dies zeigt, wie wichtig eine sorgfältige Installation ist. Die richtigen Komponenten können ebenfalls das Brandrisiko und andere Gefahren durch elektrische Lichtbögen senken. Leistungsoptimierer, die es ermöglichen, das Panelfeld spannungsfrei zu machen, um Feuerwehr- und Rettungseinsätze zu erleichtern, werden von den Versicherern zunehmend als Sicherheitsmaßnahme für Solaranlagen gefordert.

3. Intelligente Überwachungs- und Wartungstools tragen zu einem höheren Sicherheitsstandard bei: Tools für die Echtzeitüberwachung und Datenanalyse ermöglichen, in Verbindung mit einer automatischen Schnellabschaltung, die unmittelbare Reaktion auf Bedrohungen. In der Folge werden Schäden minimiert, ja sogar vermieden, und der Betreiber hat einen besseren Überblick über die Funktion des Systems. Die internationale Versicherungsgesellschaft Zurich Insurance hat kürzlich, u.a. wegen der Leistungsoptimierer auf Panelebene, intelligente Solarsysteme empfohlen, die über eine Fernbedienung gesteuert werden können.

„Der Grund für den Fokus von Solnet auf intelligente Solartechnik ist nicht nur deren Effizienz. Es geht auch darum, die Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit unserer Solarsystem zu garantieren. Durch die Integration von Funktionen wie der kontinuierlichen Überwachung und von Schutzmechanismen erhöhen wir die Sicherheitsstandards von Dachsolaranlagen. Unser Bericht beleuchtet die Rolle der Sicherheitsverbesserungen beim Schutz der Investitionen und dem Vorantreiben der Energiewende", sagt Arttur Kulvik, SVP Business Development bei der Solnet Group.

Die Solnet Group räumt der Sicherheit in jeder Phase des Designs, der Installation, des Betriebs und der Wartung seiner Solaranlagen Vorrang ein. Das Unternehmen integriert Leistungsoptimierer und eine Reihe von Fernüberwachungstools, u.a. Echtzeit-Fehleralarme, als Standardfunktion in seine intelligenten Solarsysteme.

Der komplette Bericht steht hier zum Download zur Verfügung. Die Solnet Group wird auch, gemeinsam mit Vertretern von SolarEdge und der Zurich Versicherung, ein Webinar über die Sicherheit von kommerziellen und industriellen Dach-PV durchführen. Teilnehmer können sich bis zum 18. Januar registrieren.

Die Sprecher bei diesem Webinar sind u.a. Georg Stockschläder, RE Global Practice Leader Property bei Zurich Insurance; Chris Voet, Key Accounts Director bei Solar Edge und Arttur Kulvik, SVP Business Development bei der Solnet Group.

Über die Solnet Group:

Die 2014 gegründete Solnet Group ist ein schnell wachsendes Energieunternehmen mit Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland und Finnland. 2020 war das Unternehmen in der FT1000-Liste der am schnellsten wachsenden Unternehmen der Financial Times auf Platz 59 und im Energiesektor an dritter Stelle. Bereits 2016 erhielt die Solnet Group den Preis Climate Solver des WWF. Die Solnet Group bietet, von der Beratung über die Planung bis zur Installation, umfassende und hochwertige Dienstleistungen in ganz Europa an. Zur Unterstützung der Projekte unserer Kunden bieten wir auch Dienstleistungen für die Projektfinanzierung, Wartung und Reparatur von Solaranlagen. Die Kunden der Solnet Group sind wichtige Investmentfonds, Einkaufszentren, Einzelhändler sowie Lager- und Logistikunternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf www.solnet.group.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240115844269/de/

Contacts

Medien:
Joanna Viileinen
Head of Marketing and Communications
Solnet Group
Joanna.viileinen@solnet.group
tel. +358 405383366