Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 17 Minuten
  • Nikkei 225

    29.146,25
    -539,12 (-1,82%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.242,82
    -1.893,62 (-4,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.212,56
    -86,40 (-6,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Berger: Auflösung von Blockade im Suezkanal dauert lange

·Lesedauer: 1 Min.

ROTTERDAM (dpa-AFX) - Die Freilegung des im Suezkanal festliegenden Containerschiffes ist nach Einschätzung des niederländischen Bergungsunternehmens Boskalis nicht in kurzer Zeit möglich. Man versuche jetzt mit einem doppelten Ansatz, die Ever Given freizubekommen, sagte ein Sprecher des Unternehmens Boskalis der niederländischen Agentur ANP am Freitag. Das Unternehmen ist an der Bergung beteiligt.

Die 400 Meter lange Ever Given soll nun von zwei Seite losgelöst werden. Zum einen wird nach Darstellung des Sprechers Sand unter dem Schiff an den Seiten des Kanals weggebaggert. Außerdem soll das Gewicht des Schiffes verringert werden durch Abpumpen von Brandstoff.

Die Ever Given liegt diagonal im Kanal und versperrt so die Durchfahrt auf dieser wichtigen Handelsroute. Nach Angaben des Unternehmenssprechers ist aber unklar, wie groß die Reichweite der verfügbaren Baggerschiffe ist. Auch die Art des Bodens spiele eine Rolle. "Sand spült schnell weg, das wäre günstig. ... Aber bei lehmartigem Boden kann man graben, so viel man will, aber der Boden daneben bleibt stehen."

Die niederländischen Bergungsexperten hoffen nun, dass auch geeignete Schiffe schnell zur Verfügung stehen, um Diesel abzupumpen und dann auch aufzunehmen.