Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 44 Minuten

Bayern fordert von Merkel EU150 Mrd. schweres Konjunkturpaket

Arne Delfs

(Bloomberg) -- Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hält die bisher vom Bund auf den Weg gebrachten Finanzhilfen für Unternehmen für nicht ausreichend und fordert zusätzlich ein bis zu 150 Milliarden Euro schweres Konjunkturpaket.

“Ich sage ganz offen, da muss am Ende mehr kommen”, sagte Söder am Donnerstag im bayerischen Landtag. “Ich glaube, dass wir noch ein großes, neues Finanz- und Konjunkturpaket auf nationaler Ebene brauchen von am Ende mindestens 100, eher 150 Milliarden Euro.”

Söder warnte, dass das milliardenschwere Liquiditätsprogramm der Bundesregierung “verpuffen” könnte, falls die Banken nicht willens oder in der Lage seien, den von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen die notwendigen Kredite zur Verfügung zu stellen. “Auch den Banken muss klar sein, auch den Hausbanken, jeder steht jetzt in der Verantwortung, seinen Beitrag zu bringen”, sagte der CSU-Vorsitzende.

Die Bundesregierung von Kanzlerin Angela Merkel hatte erst vergangene Woche betroffenen Unternehmen “unbegrenzt” Kredite in Aussicht gestellt. Wirtschaftsminister Peter Altmaier hatte angekündigt, den Garantierahmen bei der Staatsbank KfW drastisch zu erhöhen und so Unternehmen bis zu einer halben Billion Euro zur Verfügung zu stellen.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.