Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 1 Minuten
  • DAX

    18.719,48
    -28,70 (-0,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.032,06
    -10,96 (-0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.415,10
    -5,60 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0912
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.520,55
    +2.259,26 (+4,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.302,64
    +33,69 (+2,66%)
     
  • Öl (Brent)

    82,38
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.802,11
    -102,11 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.412,57
    +3,64 (+0,11%)
     
  • SDAX

    14.643,22
    -41,74 (-0,28%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.245,27
    -7,64 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    7.703,59
    -20,73 (-0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Bayerischer Pilotabschluss für Beschäftigte im Groß- und Außenhandel

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Die Tarifparteien im Groß- und Außenhandel haben in Bayern einen Pilotabschluss erzielt. Wie die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband Großhandel Außenhandel (BGA) am Mittwoch mitteilten, bekommen die 240 000 Beschäftigten in Bayern eine Lohnerhöhung von 5,1 Prozent rückwirkend zum 1. Oktober 2023, weitere 5,0 Prozent rückwirkend ab Mai. Ab Mai 2025 kommen weitere 2,0 Prozent mehr Lohn hinzu. Außerdem erhalten die Beschäftigten 1000 Euro Inflationsausgleichsprämie und jährlich 480 Euro Altersvorsorge.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 36 Monaten. "Wir erwarten, dass nun auch die übrigen Tarifgebiete rasch zu Ergebnissen kommen", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Silke Zimmer. Bundesweit arbeiten 1,9 Millionen Beschäftigte im Groß- und Außenhandel.

Der Abschluss wurde am späten Dienstagabend in der elften Verhandlungsrunde erzielt. "Die Tarifrunde war durch ungewöhnlich intensive Arbeitskämpfe geprägt", sagte BGA-Tarifexperte Volker Schlinge. Der Abschluss werde die Unternehmen stark belasten, gebe ihnen aber Planungssicherheit.