Suchen Sie eine neue Position?

Banken wollen Beratung verbessern

Bankenaufsicht und Regulierung sind derzeit die brennendsten Themen in deutschen und österreichischen Kreditinstituten. Die Umsetzung von Basel III, neue Vorgaben für das Risikomanagement und die Einrichtung einer europäischen Bankenaufsicht halten die Branche in Atem. Das ist das Ergebnis des „Branchenkompass 2012 – Kreditinstitute“, die das Marktforschungsinstitut forsa im Auftrag von Steria Mummert Consulting und dem FAZ-Institut durchgeführt hat. Dazu wurden 120 Führungskräfte aus 100 der größten Kreditinstitute in Deutschland und 20 der größten Institute in Österreich zu den Branchentrends sowie zu den Strategien bis 2015 befragt. Die Befragten rechnen angesichts der hohen Regulierungsdichte, des Kostendrucks, der andauernden Schuldenkrise, der niedrigen Zinsen und der schwächelnden Konjunktur in den kommenden drei Jahren nicht mit starken Wachstumsimpulsen: „Ein gutes Drittel geht davon aus, dass sich die Branche schlechter als die Gesamtwirtschaft entwickeln wird, und ein knappes Drittel hält die Zukunft für ganz ungewiss“, so die Autoren der Studie. Für 94 Prozent stellt die Bankenregulierung die größte Herausforderung der nächsten drei Jahre dar. Basel III erzeuge dabei den größten Aufwand, doch auch andere Regulierungen betreffen die Institute. So hat die BaFin neue Anforderungen an das Risikomanagement angekündigt, und auf europäischer Ebene nimmt die zentrale Bankenaufsicht Gestalt an. „Eine große Mehrheit der Banker sieht deshalb erheblichen Anpassungsbedarf – auch im Compliance-Management“, analysieren die Autoren.Der Studie zufolge bekommen die Banken den Vertrauensverlust der Kunden zu spüren. Nur ein knappes Drittel der Befragten rechnet damit, dass sich dieses Vertrauen auf absehbare Zeit wieder herstellen lasse. Dies könne beispielsweise mit nachhaltigen Geschäftsmodellen geschehen. Mehr als jeder zweite erwarte demnach, dass Nachhaltigkeitskonzepte die Bankenbranche in den kommenden Jahren stark verändern werden. 82 Prozent der Banker halten Nachhaltigkeit zudem für eine relevante Bankenstrategie. Um das Vertrauen der Kunden wieder herzustellen, wollen die Banken ihre Kernkompetenzen in der Beratung von Privat- und Firmenkunden ausbauen  und damit ihre traditionellen Stärken wieder in den Fokus rücken.Unter den Geschäftsfeldern soll in den kommenden drei Jahren verstärkt das Kreditgeschäft ausgebaut werden. Zunehmende Investitionen verzeichnen die Befragten – aufgrund des Baubooms auf dem Wohnungsmarkt – in der Immobilienfinanzierung. „Rückläufig ist dagegen die Investitionstätigkeit der Banken im Wertpapiergeschäft, in der Vermögensverwaltung, in der Kreditverbriefung und im Investmentbanking“, so die Autoren.(PD)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Alles neu macht der März – in diesem Monat treten gleich mehrere neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Eine davon dürfte besonders viele Menschen begeistern: Ab 1. März soll die Steuererklärung erleichtert werden, wie "Focus" berichtet. Dafür gibt es künftig ein vorausgefülltes Formular vom Finanzamt. Alle bereits gesammelten …

  • Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen
    Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Griechenland harte Auflagen machen, sollte im Sommer ein drittes Hilfspaket nötig werden: «Ob Griechenland weitere Hilfen braucht, wird man sehen, wenn das zweite Programm beendet ist.»

  • Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein
    Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein dpa - So., 1. Mär 2015 14:23 MEZ
    Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein

    Das könnte dem drahtlosen Aufladen von Smartphones und Tablets einen Schub geben: Ikea baut entsprechende Ladestationen direkt in einige Möbel ein.

  • Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo
    Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo

    Sein neues Flaggschiff-Smartphone ist für Samsung besonders wichtig: Mit dem Erfolg des iPhone 6 schloss Apple im Weihnachtsgeschäft beim Absatz zum Weltmarktführer auf. Nun will Samsung das Ruder herumreißen.

  • Der High-Tech-Kampf ums Handgelenk hat begonnen
    Der High-Tech-Kampf ums Handgelenk hat begonnen

    Der nächste Wettstreit der Smartphone-Hersteller läuft heiß: Sie wollen den Platz auf dem Handgelenk der Nutzer erobern. Beim Mobile World Congress in Barcelona spielten die Computer-Uhren eine zentrale Rolle bei Neuheiten von Smartphone-Spezialisten wie LG oder Huawei.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »