Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 29 Minuten
  • Nikkei 225

    38.603,00
    -500,22 (-1,28%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.647,17
    -1.590,06 (-2,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.469,86
    -32,81 (-2,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     
  • S&P 500

    5.267,84
    -39,17 (-0,74%)
     

AKTIE IM FOKUS: Profitabilität gibt Zalando-Erholung weiteren Schwung

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) -Die Anleger bewerten die jüngste Entwicklung bei Zalando DE000ZAL1111 am Dienstag sehr positiv. Rückenwind gibt, dass der Online-Modehändler im ersten Quartal dank seines Sparkurses etwas profitabler war als gedacht. Dies überlagerte die dürftige Umsatzentwicklung angesichts der schwachen Konjunktur in Deutschland mitsamt schlechter Verbraucherstimmung.

Am Vormittag zog der Kurs von Zalando um 5,6 Prozent an. Der Kurs testete damit die 21-Tage-Linie, deren Überschreiten ein positives kurzfristiges Trendsignal setzen würde. Dies passierte in einem ansonsten freundlichen Marktumfeld, denn der Dax DE0008469008 bewegte sich zeitgleich mit einem halben Prozent im Plus und machte damit auf dem Weg in Richtung Rekordhoch einen weiteren Schritt. Hinter Infineon DE0006231004 war Zalando der zweitgrößte Gewinner im deutschen Leitindex.

Generell hieß es in ersten Stimmen, der Jahresstart sei durchwachsen. Volker Bosse von der Baader Bank lobte jedoch das bereinigte operative Ergebnis (Ebit), das besser als befürchtet ausgefallen sei und im Vorjahresvergleich eine positive Tendenz zeige. Zalando habe sich auf profitable Wachstumsbereiche konzentriert und Kostendisziplin an den Tag gelegt, betonte der Experte. Positiv erwähnte er niedrigere Erfüllungskosten, die zum Beispiel die Kosten für Verpackung und Versand widerspiegeln. Aber auch ein erfolgreiches Lagermanagement habe zu einer verbesserten Bruttomarge beigetragen.

Laut dem DZ-Bank-Experten Thomas Maul überwiegen damit im ersten Quartal die positiven Nachrichten. Er verwies neben dem Anstieg der Bruttomarge auch auf das Bruttowarenvolumen, das wieder auf einem Wachstumspfad sei. Angetrieben von einem größeren Warenkorb der Kunden habe der Volumenanstieg von Zalando mit 1,3 Prozent die Markterwartung leicht übertroffen - und dies trotz einer rückläufigen Zahl aktiver Kunden. Anleger hätten im Schnitt nur mit einem Volumenanstieg um ein halbes Prozent gerechnet.

Durch die Kursgewinne am Dienstag mausern sich die Zalando-Aktien 2024 allmählich zu einem Anlegerfavoriten unter den 40 Dax-Werten. Mittlerweile hat der Kurs in diesem Börsenjahr schon mehr als ein Fünftel zugelegt. Allerdings sollte dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Kurs noch im Januar ein Rekordtief erreicht hatte. Wurden 2021 zu Zeiten der Pandemie noch Kurse über 100 Euro gezahlt, konnten Anleger die Aktien zu Jahresbeginn zeitweise für knapp unter 16 Euro erwerben.