Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 40 Minuten
  • DAX

    15.786,98
    +113,34 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.155,40
    +22,73 (+0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    34.393,75
    -85,85 (-0,25%)
     
  • Gold

    1.866,00
    +0,10 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,2126
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    32.938,79
    -383,64 (-1,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.001,81
    +32,97 (+3,40%)
     
  • Öl (Brent)

    71,10
    +0,22 (+0,31%)
     
  • MDAX

    34.248,39
    +71,77 (+0,21%)
     
  • TecDAX

    3.516,13
    +7,73 (+0,22%)
     
  • SDAX

    16.373,62
    -20,14 (-0,12%)
     
  • Nikkei 225

    29.441,30
    +279,50 (+0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.180,17
    +33,49 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.652,54
    +36,19 (+0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.174,14
    +104,72 (+0,74%)
     

Michael Ballack an Corona erkrankt

·Lesedauer: 2 Min.

Der ehemalige Vize-Weltmeister Michael Ballack ist an Corona erkrankt. Der 44-Jährige spricht über die Symptome. Zudem äußert er sich zu den deutschen EM-Chancen.

Michael Ballack hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Bild: Getty Images)
Michael Ballack hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Bild: Getty Images)

Der ehemalige Vize-Weltmeister Michael Ballack ist an Corona erkrankt. "Ich bin leider in Quarantäne, mich hat es erwischt", sagte der 44-Jährige auf einer Pressekonferenz der Telekom, bei der er virtuell zugeschaltet war.

Er habe in den ersten Tagen die Symptome einer "leichten Grippe" verspürt. Mittlerweile gehe es ihm aber schon "etwas besser".

Der frühere Kapitän der deutschen Nationalmannschaft arbeitet bei der anstehenden Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) als TV-Experte für Magenta.

Deutschland für Ballack bei der EM "kein Topfavorit" 

Bei der EM sieht der ehemalige "Capitano" das DFB-Team nicht in der Favoritenrolle. "Wir brauchen uns nicht zu verstecken als Deutschland, gerade wenn man die Einzelspieler durchgeht", sagte der Vize-Weltmeister von 2002 auf einer Pressekonferenz der Telekom: "Aber als Team haben wir noch Steigerungspotenzial, deshalb sehe ich uns nicht als Topfavorit."

Auch für Fredi Bobic (49) geht die deutsche Nationalmannschaft eher als Außenseiter in die EM (11. Juni bis 11. Juli). Wenn das DFB-Team seine schwere Gruppe überstehe, werde aber "vieles möglich" sein, führte der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt aus: "Von der Qualität sind die Franzosen für mich die besten. Sie haben einen überragenden Kader, aber trotzdem können wir sie schlagen."

"Gespräche sind gut" - Flick und DFB bald einig?

Aus Sicht der beiden EM-Experten von MagentaSport könnte Thomas Müller eine Schlüsselrolle bei der Europameisterschaft einnehmen. "Er bringt das Besondere mit, was in so einem Turnier ganz wichtig sein kann", sagte Ballack, der sich wegen einer Corona-Erkrankung derzeit in Quarantäne befindet: "Für mich macht es Sinn, Thomas einzuladen. Auch drumherum bringt er alles mit, um diese Mannschaft unter schwierigen Umständen zu führen."

"Es wird vielleicht nicht die beste Elf gewinnen"

Generell gebe es aufgrund der Corona-Pandemie bei dieser EM mehr Unwägbarkeiten als bei vorherigen Turnieren. "Du lebst in deiner eigenen Bubble, das wird eine große psychische Belastung. Wer damit am besten klarkommt, wird am besten durch das Turnier kommen. Es wird vielleicht nicht die beste Elf gewinnen", prophezeite Bobic. Ballack ergänzte, es komme noch mehr als sonst darauf an, eine Einheit zu bilden. "Teamspirit wird diesmal ganz, ganz wichtig sein", sagte der 44-Jährige.

VIDEO: DFB-Team: Joachim Löw plant EM mit Thomas Müller