Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 12 Minuten
  • DAX

    15.274,20
    +59,20 (+0,39%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,60
    +16,70 (+0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.725,90
    -6,80 (-0,39%)
     
  • EUR/USD

    1,1896
    -0,0021 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    52.882,84
    +1.391,95 (+2,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.334,15
    +39,56 (+3,06%)
     
  • Öl (Brent)

    60,21
    +0,51 (+0,85%)
     
  • MDAX

    32.670,75
    +198,25 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.463,02
    +9,27 (+0,27%)
     
  • SDAX

    15.714,15
    +116,30 (+0,75%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.882,21
    -6,91 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.191,08
    +29,40 (+0,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     

Apples Entwicklerkonferenz WWDC wieder nur online

·Lesedauer: 1 Min.

CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple <US0378331005> wird wegen der Corona-Pandemie im zweiten Jahr in Folge seine Entwickler-Konferenz WWDC in einem Online-Format abhalten. Mit einer Laufzeit vom 7. bis 11. Juni soll sie wie gewohnt mehrere Tage dauern, wie Apple am Dienstag ankündigte. Facebook verkürzte die Online-Version seiner Entwicklerkonferenz F8 in diesem Jahr unterdessen auf einen Tag. Sie soll am 2. Juni über die Bühne gehen.

Die großen Tech-Konzerne nutzen ihre Konferenzen mit mehreren tausend teilnehmenden Entwicklern und Journalisten traditionell, um neue Produkte vorzustellen und einen Ausblick auf die künftige Strategie zu geben. Obwohl ein WWDC-Ticket zuletzt 1600 Dollar kostete, ist das Interesse der Entwickler an der Apple-Konferenz normalerweise so groß, dass die Teilnehmer ausgelost werden. Die Online-Version wird wie im vergangenen Jahr kostenlos und für alle Entwickler zugänglich sein. Apple zeigt bei der Konferenz erste Funktionen der künftigen Software seiner Geräte.